Anzuchtbetrieb, Wechselpflanzungen, Parkanlagen

Die Stadt Forchheim betreibt eine eigene Anzuchtgärtnerei mit ca. 1.000 m² Hochglasfläche in der Dechant-Reuder-Straße 4. Als anerkannter Ausbildungsbetrieb bildet das Gartenamt regelmäßig in der Fachrichtung Blumen- und Zierpflanzenbau aus.

Die dort ca. 150.000 produzierten Pflanzen finden Verwendung für:

  • Bepflanzung von Blumenbeeten in Grünanlagen, Parks und Friedhöfen
  • Bestückung von ca. 350 Balkonkästen am Rathaus und Katharinenspital
  • Ausgestaltung von 230 Ehren- und Stiftsgräbern
  • Blumenschmuck für das sonstige Stadtgebiet, einschließlich Ortsteile
  • Bühnen- und Saaldekorationen sämtlicher städtischer Veranstaltungen
  • Geburtstags- und Jubiläumsgeschenke der Stadt Forchheim an ihre zu ehrenden Bürger
  • Blumenspenden an Forchheimer Vereine und soziale Einrichtungen

Weitere Aufgaben sind:

  • Osterausstellung, Osterbrunnen-Girlanden binden, Adventsgestecke, Trauerfloristik (Kränze und Blumenschalen)
  • Ferienprogramm und Führungen durch den Betrieb