Zum Inhalt springen

Georg-Mayer-Franken-Lebert-Stipendienstiftung Forchheim

Die Professor-Georg-Mayer-Franken-Lebert-Stipendienstiftung Forchheim ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Forchheim. Anlässlich des Geburtstages des Stifters Georg Mayer-Franken (1870-1926), einem Künstler aus Forchheim, am 15. März 1870 werden Stipendien verteilt, soweit im jeweiligen Haushaltsjahr Stiftungserträge erwirtschaftet werden konnten.

Die Stadt Forchheim teilt mit, dass aus der Professor-Georg-Mayer-Franken-Lebert-Stipendienstiftung Forchheim zum 17. Juni 2022 (nachträglich zum Geburtstag des Stifters Georg Mayer-Franken am 15. März 1870) die Stipendien aus den Stiftungserträgen für das Haushaltsjahr 2022 verteilt werden.

Gesuche um Gewährung eines Stipendiums können von Studierenden an einer Universität, einer dieser gleichstehenden Hochschule oder einer Fachhochschule eingereicht werden. Die Antragsteller sollten sich in der Regel mindestens im 3. Semester des Studienzweiges befinden.

Weitere Voraussetzungen sind, dass der*die Studierende selbst, oder dessen*deren Eltern, in Forchheim drei Jahre vor Beginn des Studiums ihren ununterbrochenen Hauptwohnsitz hatten und diesen Wohnsitz während des Studiums beibehalten.

Die Ausreichung des Stipendiums erfolgt nur unter der Voraussetzung der persönlichen Teilnahme an der Stipendienverleihung. Ein*e Vertreter*in (Eltern, Geschwister) kann zur Entgegennahme entsendet werden.

Die Bewilligung des Stipendiums erfolgt entsprechend dem Stiftungszweck nach einkommensabhängigen Kriterien. Ein Rechtsanspruch auf Verleihung besteht nicht.

Gesuche um Gewährung eines Stipendiums, sind bis spätestens 15. April 2022 bei der Stadt Forchheim einzureichen. Die hierzu unbedingt erforderlichen Antragsformulare sind ab März 2022 in der Finanzverwaltung Schulstr. 2, I. Stock, Zimmer Nr. 119 erhältlich, oder unter der Telefonnummer 714 238 zu bestellen bzw. ab dem 01. März 2022 auf dieser Seite unter Downloads abrufbar.

Über die Zahl und die Höhe der Stipendien wird der zuständige Ausschuss des Stadtrates entscheiden.