Gewässerentwicklungsplan

Die Große Kreisstadt Forchheim hat im Jahr 2005 einen Gewässerentwicklungsplan (GEP) erstellen lassen. Dieser enthält in erster Linie Aussagen zu Gewässern III. Ordnung im Stadtgebiet. Das sind sowohl offene Bachläufe aber auch größere Grabensysteme. Oft fügen sich diese eher unauffällig ins Stadtgebiet ein – spielen aber für Ökologie und Hochwasserrückhalt eine nicht zu unterschätzende Rolle. Ein Gewässerentwicklungsplan ist der erste Schritt das von der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie geforderte Ziel eines „guten ökologischen Zustandes“ zu erreichen. Hier werden festgestellte Probleme definiert und notwendige Maßnahmen aufgezeigt. Insgesamt wurden im Rahmen der Erstellung des Gewässerentwicklungsplanes 13 Fließgewässer mit einer Gesamtlänge von 24,5 km untersucht.