Zum Inhalt springen

Ausstellungen

Städtische Ausstellungen finden derzeit in erster Linie im Pfalzmuseum und in der Stadtbücherei statt. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die laufenden und kommenden Ausstellungen. 

Aktuelle Ausstellungen:

03.11.2022 - 07.02.2023Stadtbücherei Forchheim
Malerische AnsichtenAusstellung von Rosemary Keßler und Gabriele Endres - Zwei Künstlerinnen aus Forchheim zeigen in Aquarell, Acryl und Pastell ihre Liebe zu malerischen Ansichten.
Malerische Ansichten
In der Ausstellung „Malerische Ansichten“, die vom 3. November 2022 bis 7. Februar 2023 in der Treppenhausgalerie der Stadtbücherei in der Spitalstr. 3 gezeigt wird, präsentieren die beiden Forchheimer Künstlerinnen farbenfrohe Momentaufnahmen und Impressionen.

Die öffentliche Vernissage findet am Mittwoch, den 2. November 2022 um 19.00 Uhr statt.

Gabriele Endres und Rosemary Keßler kennen sich bereits seit 40 Jahren, aber erst vor etwa 25 Jahren entdeckten sie die gemeinsame Begeisterung für das Malen. Beide haben bei der Forchheimer Künstlerin Milada Weber das Aquarellieren gelernt und bildeten sich dann in verschiedenen anderen Malrichtungen weiter.

Im Jahr 2016 gründete Rosemary Keßler die Skizzengruppe “Urban Sketchers Forchheim”, Gabriele Endres war von Anfang an aktives Mitglied. Einige der Skizzen, die bei den regelmäßigen Treffen entstehen, dienten dann als Vorlagen für Gemälde. Rosemary Keßler hat bei der Gründung anderer regionaler Skizzengruppen der Urban Sketchers mitgewirkt und in Franken mehrfach Ausstellungen ihrer Acryl- und Aquarell-Kunstwerke durchgeführt. Auf ihrer Homepage schreibt sie einen Blog und erzählt über aktuelle Projekte. Sie ist Mitglied im Bund Fränkischer Künstler.

Gabriele Endres malt in verschiedenen Techniken, wie Acryl, Aquarell oder Pastellkreide. Ab und zu zieht es sie zu ihren „Wurzeln“, dem Zeichnen mit Bleistift oder Kohle zurück, mit dem alles anfing. Mit den Urban Sketchers und Malreisen zur Fraueninsel am Chiemsee kam dann die Liebe zum „Plein Air-Malen“ dazu. 2017 durfte sie das Titelbild der Fachzeitschrift „Chemistry“ gestalten.

Seit 2018 sind beide Künstlerinnen Mitglieder der Oberfränkischen Malertage e.V. Dort werden die Skizzen und Bilder „Plein Air“ – also im Freien vor Ort gemalt. Den Abschluss der Malertage bildet eine gemeinsame Ausstellung. Ein paar Ihrer 2022 in Bamberg während der Oberfränkischen Malertage entstandenen Bilder, werden in der Ausstellung „Malerische Ansichten“ zu sehen sein.
ÖffnungszeitenMontag10:00 - 18:00Dienstag10:00 - 18:00MittwochDonnerstag10:00 - 18:00Freitag10:00 - 18:00Samstag10:00 - 12:30SonntagVeranstalterStadtbücherei ForchheimEintrittEintritt freiWebsitestadtbuecherei.forchheim.de/veranstaltungen/ausstellungen/
31.03.2023 - 16.04.2023Marienkapelle
... und die Welt war erlöstPassionskrippenausstellung
... und die Welt war erlöst
Die Passionskrippen mit der Leidensgeschichte Jesu sind eine Vergegenwärtigung des Heilsgeschehens und regen zum Nachdenken über biblische Geschichte und über den Glauben an.
ÖffnungszeitenMontag09:30 - 18:00Dienstag09:30 - 18:00Mittwoch09:30 - 18:00Donnerstag09:30 - 18:00Freitag09:30 - 18:00Samstag09:30 - 18:00Sonntag09:30 - 18:00VeranstalterPfalzmuseum ForchheimKarteninfos2,00 €, www.kaiserpfalz.forchheim.deWebsitekaiserpfalz.forchheim.de/
31.03.2023 - 16.04.2023Pfalzmuseum
Pensala und BrunnenputzenOsterbräuche in der fränkischen Schweiz
Pensala und Brunnenputzen
Die Sonderausstellung geht u.a. der Frage nach, warum vor Ostern in vielen Orten der Fränkischen Schweiz Brunnen geschmückt wurden und werden. Symbole der Wasserversorgung, Brunnenkult, das Verzieren von Eiern und vieles mehr sind Thema der Schau.
ÖffnungszeitenMontag09:30 - 18:00Dienstag09:30 - 18:00Mittwoch09:30 - 18:00Donnerstag09:30 - 18:00Freitag09:30 - 18:00Samstag09:30 - 18:00Sonntag09:30 - 18:00VeranstalterPfalzmuseum ForchheimKarteninfos2,00 €, www.kaiserpfalz.forchheim.deWebsitekaiserpfalz.forchheim.de
31.03.2023 - 16.04.2023Kaiserpfalz
Ei Ei EiOstereier-Ausstellung
Ei Ei Ei
Die filigranen, von internationalen, namhaften Eierkünstlern gestalteten Kunstwerke zeigen die ganze Bandbreite der Verzierungstechniken, die mit Eiern möglich sind.
Pfalzmuseum, Erdgeschoss
ÖffnungszeitenMontag09:30 - 18:00Dienstag09:30 - 18:00Mittwoch09:30 - 18:00Donnerstag09:30 - 18:00Freitag09:30 - 18:00Samstag09:30 - 18:00Sonntag09:30 - 18:00VeranstalterPfalzmuseum ForchheimKarteninfos2,00 €Websitekaiserpfalz.forchheim.de/
25.05.2023 - 26.06.2023Pfalzmuseum
Was verborgene Schätze erzählen...Schätze aus dem Depot
Ausstellung vom 25.05. - 25.06.2023
Di. - So. 10:00 - 17:00 Uhr

Museen sind wie Schatzkisten, in denen ungezählte Pretiosen lagern und einen Blick in die Vergangenheit gewähren. Vieles ist dauerhaft der Öffentlichkeit zugänglich, noch viel mehr aber schlummert, für die Öffentlichkeit nicht sichtbar, in den Depots. Wir gewähren nun einen Blick in unsere verborgenen Schätze, zeigen dem Publikum Bedeutendes, Kurioses, Berührendes und lassen die Dinge ihre ganz eigene Geschichte erzählen.
ÖffnungszeitenMontagDienstag10:00 - 17:00Mittwoch10:00 - 17:00Donnerstag10:00 - 17:00Freitag10:00 - 17:00Samstag10:00 - 17:00Sonntag10:00 - 17:00VeranstalterPfalzmuseum ForchheimKarteninfos5,00 €
29.06.2023Pfalzmuseum
Weite, Wüste, WunderweltenFotografien von Kai Rogler
Weite, Wüste, Wunderwelten
Ausstellung vom 02.07. - 01.08.2021
Di. - So. 10:00 - 17:00 Uhr

Mit Geländewagen und Zelt unterwegs zwischen Namib im Westen und Kalahari im Osten, zwischen den Flüssen Kunene im Norden und Oranje im Süden. Im Land der Geparden, der höchsten Dünen und der ältesten Wüste der Welt. Und immer wieder interessante Begegnungen mit den vielfältigen Bevölkerungsgruppen dieses wundervollen Landes.
Kai Rogler besuchte zusammen mit seiner namibischen Lebenspartnerin während mehrerer Reisen große Teile Namibias und dokumemtierte sie mit seiner Kamera unter anderem auch für das Projekt Atlas of Humanity , das es sich zum Ziel gesetzt hat, alle Ethnien dieser Erde fotografisch für die Nachwelt festzuhalten.
VeranstalterPfalzmuseum ForchheimKarteninfos5,00 €
15.09.2023 - 31.10.2023Pfalzmuseum
Rudolf Ullmann - RetrospektiveMalerei und Grafik
Rudolf Ullmann - Retrospektive
Ausstellung vom 15.09. - 31.10.2023
Di. - So. 10:00 - 17:00 Uhr

Der 1945 in Aufseß geborene Rudolf Ullmann zog schon im Kindesalter mit seinen Eltern nach Forchheim, wo er auch das Gymnasium besuchte. Sein künstlerisches Talent fiel bereits in der Schule auf und so studierte er nach dem Abitur an den Akademien der Bildenden Künste in Nürnberg und München. Aber nicht den Lebensweg des freischaffenden Künstlers schlug er ein, sondern er widmete sich ab 1970 als Kunsterzieher der künstlerischen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Fast 40 Jahre lehrte er am Herder-Gymnasium bis zu seiner Pensionierung 2009.
Rudolf Ullmann war Kunsterzieher mit Leib und Seele. Neben seiner Lehrtätigkeit ging er aber auch immer wieder seinem eigenen bildnerischen Schaffen nach. Malferien führten ihn in den bayerischen Raum, nach Italien und Griechenland. Bevorzugt widmete er sich der Aquarellmalerei, aber auch der Druckgrafik und hier zumeist den Radierungen.
Rudolf Ullmann beteiligte sich an zahlreichen Gruppenausstellungenim nordbayerischen Raum sowie in Forchheims Partnerstädten Rovereto und Le Perreux.
Er arbeitet überwiegend gegenständlich, es entstehen Landschaften, Figuren, Portraits und Illustrationen, vereinzelt kreiert er auch Kunst am Bau als Wandmalerei und Graffito oder Kunst im öffentlichen Raum wie das Deportationsmahnmal 2008 in der Nürnbergerstraße in Forchheim.
Die Ausstellung widmet sich erstmals retrospektiv seinem langjährigen Schaffen.
ÖffnungszeitenMontagDienstag10:00 - 17:00Mittwoch10:00 - 17:00Donnerstag10:00 - 17:00Freitag10:00 - 17:00Samstag10:00 - 17:00Sonntag10:00 - 17:00VeranstalterPfalzmuseum ForchheimKarteninfos5,00 €