Zum Inhalt springen

Hilfe für die Ukraine

Informationen für Geflüchtete und Helfer

Der Krieg in der Ukraine veranlasste bereits Millionen Menschen zur Flucht und es werden die nächsten Wochen noch mehr folgen. Die Hilfsbereitschaft in Deutschland und hier in Stadt und Landkreis Forchheim ist sehr groß. Wir stehen vor der großen Herausforderung, den Geflüchteten bestmöglich Hilfe zu gewährleisten.

Wie kann ich helfen? Wie sind Einreise und Unterbringung von Geflüchteten aktuell geregelt? Informationen dazu haben wir hier zusammengestellt.

Unterstützungsmöglichkeiten und Angebote für Helfer

Sie wollen helfen?

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration informiert auf seiner Website, mit welcher Hilfeleistung Bürger*innen am besten unterstützen können.

  • Sie möchten Wohnraum für Flüchtlinge anbieten?
  • Sie möchten Transportdienstleistungen anbieten?
  • Sie können Ihre Hilfe als Dolmetscher oder Sprachmittler für die ukrainische Sprache anbieten?
  • Sie können weitere Hilfen anbieten?

Dann tragen Sie sich bitte in das nachfolgende Formular ein. Die Angebote werden an die Regierungen und Kommunen weitergegeben, die dann bei Bedarf auf Sie zukommen werden: Online-Erfassung für Wohnungsangebote

Sie möchten für die Ukraine spenden?

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren?

Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren möchten, können sich an den hauptamtlichen Integrationslotsen der Caritas, Daniel Sauer, wenden:

Montag bis Donnerstag: 8:30-10:30 Uhr und 14:30-17:30 Uhr, Freitag: 10-12 Uhr
Kontaktstelle der Caritas in der Birkenfelder Straße 15, 91301 Forchheim
09191 3519293

Engagement als Willkommenskraft an Bayerischen Schulen / Залучайтесь та допомагайте тепер!

Sie möchten den aus der Ukraine geflohenen Kindern und Jugendlichen...

  • ein gutes Ankommen an den bayerischen Schulen ermöglichen?
  • ein Stück Geborgenheit und Sicherheit vermitteln?
  • im Rahmen der Pädagogischen Willkommensgruppen eine erste schulische Integration ermöglichen?
  • beim Spracherwerb durch Sprachpraxis unterstützen?
  • vielfältige Begegnungen mit Menschen im Ankunftsland ermöglichen?

Dann engagieren Sie sich jetzt als Willkommenskraft!

Sie möchten mehr über mögliche Aufgaben einer Willkommenskraft erfahren?
Mehr Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: www.km.bayern.de/willkommenskraft

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Hotline des Bayerischen Staatsministeriums für Schule und Kultus:
 089 72080568 oder ukraine-hilfe@stmuk.bayern.de 

 

Інформація про діяльність та реєстрацію

Ви б хотіли допомогти біженцям: дітям та молоді, з України …

  • швидше інтегруватись в баварських школах?
  • передати їм відчуття безпеки та захищеності?
  • рамках педагогічних інтеграційних груп підтримати дітей в шкільній інтеграції?
  • підтримати оволодіння мовою за допомогою мовної практики?
  • взяти участь у різноманітних зустрічах з носіями німецької мови?

Тоді долучайтесь і реєструйтесь як куратор/працівник інтеграційної групи!

Інформація щодо реєстрації: www.km.bayern.de/willkommenskraft

Якщо у Вас виникли питання, телефонуйте на гарячу лінію: 089 72080568
або звертайтесь за електронною адресою: ukraine-hilfe@stmuk.bayern.de 

Hilfetelefon

Sie können Ihre Verwandten und Freunde in der Ukraine nicht erreichen und machen sich Sorgen? Die Bayerische Staatsregierung hat bei der Freien Wohlfahrtspflege als erste Anlaufstelle ein Hilfetelefon zu Fragen rund um die Ukraine eingerichtet. Das Hilfetelefon ist eine Anlaufstelle für Menschen, die Hilfe benötigen oder anbieten möchten.

Sie erreichen das Hilfetelefon unter der Nummer 089 54497199 (Montag-Freitag von 8-20 Uhr, Samstag-Sonntag von 10-14 Uhr) oder Sie wenden sich per Mail an Ukraine-hotline@freie-wohlfahrtspflege-bayern.de.

Wo finden betroffene Unternehmen und Vertreter*innen der Wirtschaft Informationen?

Informationen und Unterstützungsangebote erhalten betroffene Unternehmen und Vertreter der bayerischen Wirtschaft beim Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie auf einer Sonderseite zur Ukraine-Krise: Unterstützungsangebote für bayerische Unternehmen

Arbeitgeber und Netzwerkplaner: Sie haben Fragen zur Beschäftigung von Menschen aus der Ukraine?

Informationen der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg

Informationen für Arbeitgeber

Sie suchen Personal, haben Fragen zur Beschäftigung von Menschen aus der Ukraine?
Unser Arbeitgeberservice kennt sich aus, ist Ihr erster Ansprechpartner und berät sie gerne. Wir haben dafür exklusiv für Sie Spezialisten direkt vor Ort in Coburg, Kronach, Lichtenfels, Bamberg und Forchheim.

Weitere Informationen:
 Agentur für Arbeit - Informationen für Arbeitgeber 


Informationen für Netzwerkpartner

Sie engagieren sich für Geflüchtete aus der Ukraine, haben Fragen rund um das Thema Arbeit?
Unsere Migrationsbeauftragte freut sich auf Ihren Anruf und bringt Sie weiter.

Weitere Informationen und Unterstützung:
Agentur für Arbeit - Informationen für Netzwerkplaner
Bundesministerium des Innern und für Heimat - Ukraine-Hilfeportal

Kostenlose Beratungen des VerbraucherService Bayern für Ukraine-Helfer*innen

Kostenlose Einzelberatungen in Vertretung für die Geflüchteten

Helfer*innen sehen sich nicht nur mit der Organisation von Unterkünften und dem Notwendigsten konfrontiert, sondern auch mit Fragen wie:

  • Welche Versicherungen müssen für die Ukrainer*innen abgeschlossen werden?
  • Worauf ist beim Abschluss eines Mobilfunkvertrags zu achten?
  • Mietvertrag und Nebenkosten – worauf ist beim Einzug in die eigene Wohnung zu achten?

Fragen, die nicht jede*r ad hoc beantworten kann. Deshalb bietet der VSB ab sofort kostenlose, persönliche Beratung für alle Helfer*innen an.

Termine für kostenlose Beratungen im Zusammenhang mit ukrainischen Flüchtlingen können an allen Standorten des Verbraucherschutzverbands vereinbart werden. Beraten wird je nach Wunsch in Präsenz, telefonisch oder per Video.

Kostenlose Fragestunden für Flüchtlingshelfer*innen

Ab dem 14. April 2022 bietet der VerbraucherService Bayern donnerstags von 14 bis 15 Uhr eine kostenlose Online-Fragestunde in deutscher Sprache für alle Menschen, die Geflüchteten bei den ersten Schritten in Deutschland behilflich sind. Geklärt werden Fragen wie: „Darf ich geflüchtete Personen in meiner Mietwohnung beherbergen? An wen kann ich mich wenden, wenn ich an Geflüchtete vermieten möchte? Wie kann ich ein Bankkonto für die Betroffenen eröffnen und welche Versicherung ist die wichtigste?“

Geleitet werden die Fragestunden von Expert*innen der Fachbereiche Verbraucherrecht sowie Versicherungen und Finanzen. Weitere Informationen zum ersten Termin am 14. April und den Link zur Anmeldung finden Sie unter: Fragestunde für Flüchtlingshelfer*innen - Vorträge, Kurse, Veranstaltungen - VerbraucherService Bayern (verbraucherservice-bayern.de)

https://www.verbraucherservice-bayern.de/termine/VR-1-2022-0066

VSB-Beratungsstellen in Oberfranken:

Beratungsstelle Forchheim
Nürnberger Straße 15
09191 64689

Beratungsstelle Bamberg
Grüner Markt 14
0951 202506

Orientierungshilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine

Sie sind aus der Ukraine geflüchtet? Bitte registrieren Sie sich!

Alle neu ankommenden ukrainischen Geflüchteten, die (perspektivisch) Leistungen erhalten und/oder sich länger in Deutschland aufhalten möchten, müssen zunächst registriert werden.

  • Personen, die bereits eine (nicht nur kurzfristige, für wenige Wochen dauernde) Aufnahme in einer Privatwohnung in der Stadt Forchheim gefunden haben müssen sich hier registrieren:
  1. Meldung beim Einwohnermeldeamt: Dieser Personenkreis meldet zunächst seinen Zuzug beim Einwohnermeldeamt an.
  2. Registrierung beim Ausländeramt des Landratsamtes: Mit dieser Erstregistrierung beim Einwohnermeldeamt wird eine entsprechende Bestätigung ausgestellt.
    Geflüchtete können sich per Email oder telefonisch an die zuständigen Sachbearbeiter des Ausländeramtes wenden, die einen persönlichen Termin zur Vorsprache und Registrierung vereinbaren werden: Kontakt zum Ausländeramt - Landratsamt Forchheim

    Um das Verfahren zu beschleunigen ist es hilfreich, bereits bei der Registrieranfrage den ukrainischen Reisepass oder sonstige Identitätsnachweise im Dateiformat „pdf" oder „jpg" sowie eine eine Telefonnummer eines Ansprechpartners zur Terminabstimmung beizufügen.
    Soweit Personaldokumente ausschließlich in russischer oder ukrainischer Schreibweise vorhanden sind, sollten die Personalien bereits schriftlich (und formlos ohne amtlichen Dolmetscher, es reicht eine einfache Übersetzung - z.B. per Google-Übersetzung) übersetzt gemeldet werden. Die Übersetzung muss bei der Vorsprache im Einwohnermeldeamt mitgebracht werden.

  • Personen, die noch keine Unterkunft haben, müssen sich zur Registrierung an die ANKER-Einrichtung Oberfranken in Bamberg (Erlenweg 4, 96050 Bamberg; Zufahrt über Birkenallee) wenden.

  1. Zur Terminvereinbarung in der ANKER-Einrichtung wenden Sie sich bitte per E-Mail an ukraine@reg-ofr.bayern.de. Für alle zu registrierenden Personen geben Sie bitte Folgendes an: Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, derzeitigem Aufenthaltsort und Telefonnummer.
  2. Sie werden zwecks Terminvereinbarung im Anschluss kontaktiert. Aufgrund des erhöhten Aufkommens von Anfragen bittet die Regierung von Oberfranken aktuell um etwas Geduld.
  3. Zu dem Termin muss jeder Geflüchtete persönlich erscheinen. Bitte bringen Sie einen Reisepass beziehungsweise ein anderes Dokument, welches die Identität nachweist, mit.

Ukraine-Hotline des Landkreises Forchheim

Das Landratsamt Forchheim hat eine zusätzliche Ukraine-Hotline eingerichtet. Diese steht ab Mittwoch, 30.03.2022, der Bevölkerung für sämtliche Fragen wie beispielsweise Registrierung, Hilfsangebote, Deutschkurse etc. zur Verfügung.

Die Hotline ist unter 09191 86-3390 montags bis donnerstags von 9.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr erreichbar.

Bei detaillierten Fragen bittet das Landratsamt, die Anliegen mit vollständigen Daten und einer ausführlichen Beschreibung an die Mailadresse ukraine-hilfe@lra-fo.de zu senden.

Sämtliche Infos sowie Antworten zu häufig gestellten Fragen finden sich auch auf der Homepage des Landratsamtes: Landratsamt Forchheim - Ukrainehilfe 

Informationen zum Coronavirus

Informationen rund um das Coronavirus finden Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (Informationen auf Ukrainisch): Coronavirus – Impfen und AHA-Regeln 

Welchen Rechtsstatus haben aus der Ukraine Geflüchtete?

Ukrainische Staatsangehörige können grundsätzlich mit einem biometrischen Reisepass für 90 Tage visumfrei in die EU einreisen.

Am 4. März 2022 ist der Beschluss des Rates der Europäischen Union zur Feststellung des Bestehens eines Massenzustroms von Vertriebenen in Kraft getreten. Somit kann ukrainischen Staatsangehörigen, die vor dem 24. Februar 2022 ihren Aufenthalt in der Ukraine hatten, und Staatenlosen und Staatsangehörigen anderer Drittländer, die vor dem 24. Februar in der Ukraine Schutz genossen haben, und deren Familienangehörigen nach § 24 AufenthG eine zunächst auf ein Jahr befristete Aufenthaltserlaubnis erteilt werden (mit Verlängerungsmöglichkeiten auf max. 3 Jahre).

Welche Leistungen können ukrainische Staatsangehörige erhalten?

Personen mit einem Aufenthaltsrecht nach § 24 AufenthG sind berechtigt, Asylbewerberleistungen zu beziehen. Sie können in Asylunterkünften wohnen oder aber auch direkt in Wohnungen ziehen.

Viele aus der Ukraine Geflüchtete haben Verwandte oder Bekannte, bei denen sie wohnen möchten. Soweit sie aufgrund von nicht vorhandenem Einkommen oder Vermögen weitere Hilfe brauchen, erhalten sie diese wie folgt:

  • Ukrainische Geflüchtete erhalten bei Bedarf einen Platz in einer Asylunterkunft.
  • Sie bekommen auch Geldleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz:
  1. Wenn Sie in einer Asylunterkunft untergebracht sind, werden über die Geldleistung die übrigen Bedarfe abgedeckt.
  2. Wenn Sie in privatem Wohnraum untergebracht sind, werden angemessene Wohnkosten auch über Leistungen nach dem AsylbLG abgedeckt.
  • Vorhandenes Einkommen/Vermögen müssen ukrainische Geflüchtete bis auf einen Eigenbetrag aber vorrangig einsetzen, bevor sie Hilfe des Staates erhalten. Zuständig für die Leistungen nach dem AsylbLG ist der örtliche Träger – das Landratsamt.

    Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
    für Geflüchtete aus der Ukraine (auch erhältlich am Einwohnermeldeamt).
    Dieser Antrag kann parallel zur Registrierung beim Ausländeramt an das Sozialamt per Mail (sozialamt@lra-fo.de) oder Post (Landratsamt Forchheim, Amt für Soziale Angelegenheiten, Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim) geschickt werden.
    Eine Leistungsgewährung ist rückwirkend ab Antragstellung möglich.

  • Sie haben Zugang zur medizinischen Versorgung wie ein Asylbewerber. Nähere Informationen finden Sie unter Medizinische Versorgung von Asylsuchenden – Bundesgesundheitsministerium
  • Sie können die Beratung der Flüchtlings- und Integrationsberater in Anspruch nehmen.

Einrichtung eines Kontos

Ein entsprechendes Konto für die Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz kann für die ersten sechs Monate kostenfrei bei der Sparkasse Forchheim eröffnet werden.

Wohnungsvermittlung für Flüchtlinge aus der Ukraine

Eine Wohnungsvermittlung wird in Zusammenarbeit mit Herrn Sauer von der Caritas Bamberg-Forchheim organisiert.

Kontakt:
Caritas Forchheim
Herr Sauer
daniel.sauer@caritas-bamberg-forchheim.de

Dürfen Sie in Deutschland arbeiten?

Informationen zur Erwerbstätigkeit

Mit Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG wird jede Erwerbstätigkeit durch die Ausländerbehörde regelmäßig erlaubt.

Agentur für Arbeit unterstützt Geflüchtete rund um das Thema Arbeit

Sie suchen einen Job, haben Fragen rund um das Thema Arbeit in Deutschland?
Die Agentur für Arbeit hat für Sie extra Ansprechpartner, die Sie persönlich unterstützen.

Weitere Informationen und Unterstützung:
Agentur für Arbeit - Informationen für Arbeitssuchende aus der Ukraine
Bundesministerium des Innern und für Heimat - Ukraine-Hilfeportal

Antragstellung auf ALG II für Geflüchtete aus der Ukraine

Nach aktuellen Informationen sind ab 01. Juni 2022 bundesweit die Jobcenter für die Geflüchteten aus der Ukraine zuständig, die bereits einen Aufenthaltstitel nach §24 AufenthG bzw. eine entsprechende Fiktionsbescheinigung haben. Das Jobcenter Forchheim hat daher alle nötigen Informationen und Anträge auf seiner Homepage eingestellt.

Die Geflüchteten finden dort unter https://www.jobcenter-forchheim.de/ukraine/ ein Infoblatt, einen Kurzantrag auf ALG II sowie einen Anmeldebogen mit Fragen zum bisherigen beruflichen Werdegang.

Wichtig ist, vorab bereits ein Bankkonto zu eröffnen, den Kurzantrag auszufüllen und sich bestenfalls schon für eine Krankenkasse entschieden zu haben und dann bei Vorlage eines Aufenthaltstitels bzw. der Fiktionsbescheinigung einen Termin im JC zur Antragsabgabe zu vereinbaren. Den Termin kann man direkt über die Homepage oder unter der Telefonnummer 09191 715200 täglich bis 18.00 Uhr vereinbaren.

Ehrenamtliche können gerne zur Antragsabgabe mitkommen, um beim Übersetzen und Verständigen zu helfen.

Asylbetreuung

Zusätzlich zur Asylbetreuung vor Ort in den dezentralen Unterkünften steht die Anlaufstelle für Flüchtlings- und Integrationsberatung der Caritas in Forchheim zur Verfügung.

Sprechzeiten:
Mo. - Fr. von 10.00 bis 12.00 Uhr
Sattlertorstraße 11, 91301 Forchheim
09191 80681
fluechtlingsberatung@caritas-bamberg-forchheim.de
Caritas Bamberg-Forchheim/Flüchtlings- und Integrationsberatung

Kostenfreie Nutzung des ÖPNV

In der gesamten Region können Personen, die sich als Ukrainer*innen ausweisen können (Reisepass, ID-Card oder ähnliche Ausweisdokumente), bis auf Weiteres kostenfrei den ÖPNV nutzen.

Dies gilt auch im Gebiet des VGN für alle Nahverkehrszüge (S-Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress, etc.), für alle U- und Straßenbahnen sowie die Busse im Stadt- und Regionalverkehr.

Nähere Informationen: VGN - schnelle Hilfe

Hilfsangebote für Familien im Landkreis Forchheim

Hier geht es zum Portal zur Familienbildung im Landkreis Forchheim. Hier finden ukrainische Familien u.a. Angebote zu:

  • Sprache lernen
  • Orte für Begegnung
  • Eltern-Kind-Angebote
  • Freizeitangebote

Die Angebote werden fortlaufend vom Landratsamt Forchheim aktualisiert.

FAQs – häufige Fragen und Antworten zur Einreise aus der Ukraine

Häufige Fragen und Antworten finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums des Innern und für Heimat: