Neuer Friedhof Forchheim - Heimgartenstraße

Östlich des alten Friedhofs, getrennt durch das Bett des ehemaligen Ludwig-Donau-Main-Kanals, heute Adenauerallee, wurde 1952 ein neues Gelände ausgewiesen und ein grünplanerisch gelungener neuer Friedhof am 21. Januar 1956 eingeweiht.

Großzügige Grünflächen sowie Gehölzpflanzungen von 4.000 Bäumen gliedern die einzelnen Abteilungen. An der Nord- und Ostseite wird die Anlage begrenzt durch eine Waldabteilung mit sehr aufgelockerter Belegung. Als Besonderheit für die damalige Zeit kann die eigens geschaffene Abteilung für islamische Glaubensangehörige angesehen werden.