Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Verwaltungsgliederung » Hauptverwaltung » Standesamt » Eheschließung im Ausland

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Eheschließung im Ausland

Auch im Ausland geschlossene Ehen werden grundsätzlich anerkannt, wenn die Trauung in der für das jeweilige Land üblichen und vorgeschriebenen Form von der zuständigen Stelle durchgeführt worden ist.

Sie sollten sich rechtzeitig informieren, welche Papiere Sie für Ihre Eheschließung benötigen. Auskünfte können Ihnen die deutschen Konsulate in den einzelnen Ländern, aber auch die Botschft des betreffenden Landes in der Bundesrepublik geben.

Manche Staaten fordern von Ihnen ein "Ehefähigkeitszeugnis", das Ihnen Ihr zuständiges Wohnsitzstandesamt ausstellt. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig, welche Unterlagen Sie für eine Eheschließung im Ausland benötigen.

Ein Ehefähigkeitszeugnis kostet:

  • wenn beide Verlobte Deutsche sind: 50 €
  • wenn ausländisches Recht zu beachten ist, erhöht sich die Gebühr von 50 € um 20 € je Ehegatte, für den ausländisches Recht zu beachten ist.
  •  

Lassen Sie Ihre ausländischen Heiratsurkunden möglichst durch die zuständigen Behörden beglaubigen und evtl. durch die deutsche Botschaft legalisieren. Da im Ausland häufig nicht die im deutschen Recht vorgesehenen Namenswahl-möglichkeiten gegeben sind, sollten Sie nach Rückkehr in die Bundesrepublik mit Ihrer Heiratsurkunde beim Standes-amt vorsprechen um abzuklären, ob Ihre evtl. bei der Eheschließung im Ausland erklärte Namensführung auch für den deutschen Rechtsgebrauch Gültigkeit hat.


Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie auf der Seite des Standesamts.