Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Stadtgespräch

Liebe Forchheimerinnen und Forchheimer,
 

Wie ich schon in meinem Wahlkampf immer wieder betont hatte, liegt mir das Thema Kultur sehr am Herzen. Deshalb sollte aus meiner Sicht einer kommunalen Kulturarbeit ebenso viel Bedeutung und Aufmerksamkeit zuteilwerden wie anderen Bereichen der öffentlichen Verwaltung.

Es ist also wichtig, sich auch für den Kulturbereich klare Zielvorgaben zu geben, um daraufhin mit Sorgfalt geeignete Konzepte und Maßnahmen zu deren mittel- bis langfristigen Umsetzung zu entwickeln. Eine kommunale Kulturförderung basierend auf einer einheitlichen und transparenten Kulturförderrichtlinie ist dabei nur ein Instrument. Allen erfolgreichen Beispielen aus dem Kulturbereich liegt dieselbe Blaupause zugrunde. Kultur braucht, um langfristig erfolgreich zu sein, die notwendigen finanziellen Mittel, geeignete Räume, ausreichend Manpower, kreative und kooperative Arbeitsmethoden sowie eine gute Verankerung in der Bevölkerung. Nur so kann aus meiner Überzeugung langfristig Qualität aufgebaut werden. Was für eine Kommune gilt, kann natürlich auch auf einen Kulturverein übertragen werden.

Den Weg einer nachhaltigen Entwicklung, die auf Qualität ausgerichtet ist, hat der Musikverein Forchheim-Buckenhofen schon vor vielen Jahren konsequent eingeschlagen. Wie weit er dabei inzwischen gekommen ist, zeigen die neu entwickelten Marketing-Strategien des Vereins. Um sein Engagement in der musikalischen Ausbildung, der Jugend- und Vereinsarbeit, aber auch um die Bandbreite und Qualität seiner verschiedenen Musikformationen besser darstellen zu können, hat man einen neuen und aufwendigen Internetauftritt konzeptioniert. Darüber hinaus wurde zur weiteren Profilschärfung und besseren öffentlichen Wahrnehmung u.a. das SBO zur „Bläserphilharmonie Forchheim“ umbenannt. Dazu werden zukünftig die „Bläserphilharmonie“ und die „Buckenhofener Blasmusik“ in neuer Konzertkleidung auftreten.

Um solche Ziele zu verwirklichen, braucht es neben den oben beschriebenen Komponenten noch etwas – nämlich Geduld und einen langen Atem.

Ihr

Dr. Uwe Kirschstein

 

Verkehrsbehinderungen wegen des Faschingszugs

Die Stadt Forchheim gibt bekannt, dass es am Sonntag, den 26. Februar 2017 wegen des Faschingszuges in der Zeit von ca. 12:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr im Stadtgebiet Forchheim zu Verkehrsbehinderungen kommen kann:

Baumfällarbeiten

Die Stadt Forchheim gibt bekannt, dass das Gartenamt am Samstag, den 25.02.2017 am Ufer der Wiesent (Auf Höhe der Firma „Infiana“) ab ca. 7:00 Uhr Baumfällarbeiten durchführen wird.

Parkplätze gesperrt

Die Stadt Forchheim gibt bekannt, dass bedingt durch den Abbruch der Autobahnbrücke über die Franz-Josef-Strauß-Straße im Zeitraum von voraussichtlich Mittwoch, den 22.02.2017 bis ca. Anfang Juni 2017 etwa 10 Parkplätze auf dem Pendlerparkplatz Fo-Süd gesperrt werden.

Dialog ausdrücklich erwünscht

Oberbürgermeister möchte Planungsausschuss als Gremium für ISEK einsetzen
 

Im Interesse einer zeitnahen Fertigstellung des gesamtstädtischen integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) schlägt Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein eine neue Form der Beratung und Diskussion vor, die zukünftig im Rahmen eines Ausschusses stattfinden soll: In Abänderung der bisher von den beauftragten Planungsbüros „Planwerk“ bzw.