Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Stadtgespräch

Dr. Uwe Kirschstein

Liebe Forchheimerinnen und Forchheimer,
 

wer aufhört, sich zu verändern und weiterzuentwickeln, wird über kurz oder lang abgehängt. Aus dieser Grundüberzeugung heraus habe ich mir als Oberbürgermeister das Ziel gesteckt, wo immer es mir möglich ist, Systeme des Stillstands und des Beharrens aufzulösen, um stattdessen neue Lösungswege und Innovationen zu fördern. Dafür braucht es die richtigen Partner und Unterstützer. Ich freue mich sehr, dass sich diese im Endoprothesezentrum Forchheim, einer Kooperation zwischen dem Klinikum Forchheim und dem Medikon Forchheim, gefunden und zusammengeschlossen haben.

Mit der Anschaffung des MAKO-Systems der Firma Stryker hat man sich auf den Weg in ein neues Technologiezeitalter gemacht. Beim Einsatz von Knieimplantaten als Voll- oder Teilprothesen wird der Arzt als Operateur zukünftig durch ein Roboterarm-Assistenzsystem unterstützt. Mithilfe von Aufnahmen aus dem Computertomographen (CT) und daraus entwickelten 3D-Modellen hilft das MAKO-System schon bei der individuellen Planung einer Operation, so z.B. bei der exakten Festlegung der Größe und Ausrichtung eines Implantats. Bei der anschließenden Durchführung der Operation wird durch die Robotertechnik eine neue Präzision bei der Ausführung einzelner Arbeitsschritte wie dem Fräsen oder Sägen erreicht. Ziel ist es, nur dort im Operationsgebiet zu arbeiten, wo es auch nötig ist. Das heißt, mit der neuen Technik werden Verletzungen von Weichteilen, Sehnen oder anderen Strukturen gemindert oder gar gänzlich verhindert, was für Patientinnen und Patienten Therapie und Heilerfolg maßgeblich verbessert.

Mit der Anschaffung des Mako-Systems wurde am Standort Forchheim nachhaltig in die computer- und roboterassistierte Chirurgie investiert. Dadurch setzt das Endoprothesezentrum für Ober- und Mittelfranken derzeit einen Meilenstein und bringt das Klinikum Forchheim als Ganzes bei Innovation und Zukunftsfähigkeit weiter nach vorne. Dafür möchte ich mich bei beiden Teams von Klinikum und Medikon Forchheim bedanken.

 
Ihr

Dr. Uwe Kirschstein

Workshop Bogenschießen Im Pfalzmuseum Forchheim

Sonntag, 10. Juni 2018, 15:00 - 17:00 Uhr
Erwachsene 10 €, Kinder 5 € pro Person
Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstr. 16, 91301 Forchheim
 
Für die ganze Familie bietet das Pfalzmuseum Forchheim am Sonntag, den 10. Juni 2018 von 15:00 bis ca. 17:00 Uhr das Seminar „Bogenschießen“ an:

Pfalzmuseum Forchheim: „Bollwerk, Brand und Büchsenknall“

Krieg hautnah im Erlebnismuseum Rote Mauer
Mittwoch, 06. Juni 2018, 19 Uhr
Führungsgebühr 12 €
Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstr. 16, 91301 Forchheim

Forchheim im Dreißigjährigen Krieg: Folgen Sie uns auf eine Zeitreise ins 17. Jahrhundert!

Sperrung der Bahnbrücke aufgehoben

Das Straßenverkehrsamt der Stadt Forchheim teilt mit, dass die Gesamtsperrung des Verkehrs im Bereich der Staatsstraße 2243 Richtung Kersbach/ Kirchehrenbach „Bahnbrücke“ aufgehoben wurde. Ab sofort ist die genannte Strecke wieder frei befahrbar.

Hüpfburgenfestival muss verschoben werden!

Die Stadt Forchheim teilt mit, dass das 2. Hüpfburgenfestival in Forchheim nicht wie geplant vom 18. Bis zum 27. Mai stattfinden kann, sondern leider verschoben werden muss. Der Event wird nun in den Sommerferien, nämlich vom 10. bis zum 19. August 2018 im Stadtpark hinter der „Roten Mauer“ an der Kaiserpfalz stattfinden.