Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Stadtgespräch

Unser Annafest ist leider wieder vorbei. Es war ein friedliches und harmonisches Familienfest. Die Ereignisse zu Beginn des Annafestes hatten auch Auswirkungen für Forchheim. Meinen Dank möchte ich den Polizeikräften, den Sicherheitsdiensten und der Festleitung aussprechen, ohne die ein beruhigtes Feiern und Genießen nicht möglich gewesen wäre. Nun kehrt wieder ein wenig Ruhe in Forchheim ein, nachdem man sich in den letzten Wochen bei dem vielfältigen Angebot oft gar nicht entscheiden konnte, welche schöne Veranstaltung man an diesem Tag besuchen sollte. Die Fußball-EM gab’s schließlich auch noch und die gemütlichen Grillabende mit Freunden und Nachbarn waren aufgrund des Wetters zwar nicht immer sommerlich warm, aber mit der richtigen Kleidung trotzdem schön.

Ich bin mir sehr bewusst, dass dieses Gefühl der Leichtigkeit und Zufriedenheit keine Selbstverständlichkeit ist und es viele Menschen in dieser Welt gibt, die leider weit davon entfernt sind, ihr Leben ebenso zu empfinden. Umso größer ist meine Dankbarkeit dafür, dass wir alle unser gewohntes und in der Regel gut geordnetes Leben in Forchheim ohne größere Hürden führen können. Das dies so ist, verdanken wir unter anderem den vielen fleißigen Menschen in Stadt und Landkreis, die auch dann jeden Tag für uns im Einsatz sind, wenn unsere Gedanken schon längst mehrheitlich um Sommerurlaub, Schulferien und Freizeit kreisen. Es sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter z.B. bei der Polizei, im Klinikum, in den Alten- und Pflegeheimen, im städtischen Bauhof, im öffentlichen Nahverkehr oder auch bei den Stadtwerken. Viele von ihnen arbeiten das ganze Jahr im Schichtdienst und halten auch unter extremen Hitzebedingungen in den nächsten Wochen für uns die Stellung. Vielen Dank für Ihre Arbeit.

Meine ersten 100 Tage im neuen Amt sind inzwischen auch vorbei und manchmal bin ich dabei durchaus ins Schwitzen gekommen. Oberbürgermeister der Stadt Forchheim zu sein, bedeutet nicht nur für Sie, sondern auch für mich eine große Veränderung und hat viele bewegte Tage in mein Leben gebracht. Insbesondere die warmherzigen aber auch die kontroversen Begegnungen mit Ihnen haben mich darin bestätigt, dass diese Aufgabe zu den Schönsten und Spannendsten gehört, die ich mir vorstellen kann.

Ich wünsche wahlweise eine schöne Urlaubszeit, einen möglichst ruhigen und entspannten Arbeitsmonat und uns allen im September eine freudiges Wiedersehen.

 

Ihr

Dr. Uwe Kirschstein

 

Tourist-Info am 08.09.16 geschlossen

Schätze aus dem Spital: Abverkauf am Samstag, den 27. August

Antike Möbel, Bilder und viele weitere Schätze stehen am letzten Samstag im August von 10 Uhr bis 15 Uhr im ehemaligen Katharinenspital in der Bamberger Straße 3 in Forchheim zum Verkauf. Aber auch viele praktische Dinge für den täglichen Bedarf wie Besteck und Geschirr oder Weingläser werden zum Schnäppchenpreis angeboten.

 

 

Jazzfrühschoppen

Am Sonntag, 21. August spielt ab 11.00 Uhr die Swingaraiders Bigband zum beliebten Jazzfrühschoppen im Innenhof der Kaiserpfalz auf. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt auch in diesem Jahr wieder der Heimatverein Forchheim e.V.

Seniorenwegweiser der Stadt Forchheim neu aufgelegt

3.000 neue Seniorenwegweiser liegen nun bereit:

Der Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Forchheim hat in Zusammenarbeit mit dem städtischen Amt für Jugend, Bildung und Soziales und der inixmedia GmbH den neuen Senio­renwegweise für Forchheim erstellt.