Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Auf ein Wort

Oberbürgermeister Franz Stumpf

Mit der Neuen Philharmonie Forchheim ist in unserer Stadt ein neuer Klangkörper entstanden. Das Adjektiv „neu“ gilt dabei nicht nur der Chronologie, sondern auch der Tatsache, dass erstmals ein großes symphonisches Orchester den Namen unserer Stadt trägt.

Von der Gründung des Vereins als organisatorischer Basis bis zu den Premierenkonzerten am 11. April 2015 im Kolpinghaus (s. Kulturanzeiger) und tags darauf in Bad Bocklet wird nur ein Jahr vergangen sein. In dieser intensiven Vorbereitungsphase hat sich auf Initiative von Herrn Studiendirektor Peter Kammler ein Orchester aus 60 hochqualifizierten Profi- und Liebhabermusikern gebildet, das sich in Projektarbeit auf ein jährliches Konzertprogramm vorbereitet hat und vorbereiten wird. Allen beteiligten Instrumentalisten, besonders aber Herrn Peter Kammler als Spiritus rector und Dirigenten, darf ich den herzlichen Dank und Glückwunsch der Stadt Forchheim für dieses kulturell bedeutsame Engagement aussprechen. Ebenso danke ich allen Sponsoren, die durch ihre finanzielle Unterstützung dieses Vorhaben ermöglichten. Die Stadt Forchheim hat sich hier aus voller Überzeugung eingereiht.

Den beiden Konzerten wünsche ich einen großartigen künstlerischen Erfolg und die entsprechende Resonanz beim Publikum. Mögen beide den Weg in eine dauerhafte Zukunft ebnen. Und angesichts der beginnenden Planungen für das Kolpinghaus darf ich auf eine lange klangliche Präsenz der Neuen Philharmonie an diesem Kulturstandort hoffen.

Forchheim liegt in Führung beim Osterbrunnenschmücken

Heuer wurde der Brunnen vor dem Forchheimer Rathaus und die Bächla-Quelle in der Fußgängerzone relativ früh geschmückt. Eigentlich beginnt das ‚Brunnenputzen‘ – das Verzieren des Brunnens mit dekorierten Eiern, Tannengrün und Schleifen – erst am Gründonnerstag.

  

Forchheim en español, español en Forchheim

Wie kann man sowohl die Stadt Forchheim und ihre Sehenswürdigkeiten als auch die eigene Schule, das Ehrenbürg- Gymnasium, vorstellen und für Touristen und mögliche Austauschschüler interessant machen? Diese Frage stellten sich acht Schülerinnen und Schüler in einem Spanischseminar.

Forchheim in sechs neuen Kurzfilmen erleben

Das Forchheimer Stadtmarketing geht neue Wege in der medialen Vermarktung der fränkischen Königsstadt. Mit insgesamt sechs neuen kurzen Filmbeiträgen über die bekanntesten städtischen Veranstaltungen und Events im Forchheimer Jahreskalender wird die Stadt in ihrer einmaligen Vielfalt den interessierten Besuchern und Gästen neu präsentiert. Im Zusammenarbeit mit Joachim Häntzschel wurden in den letzten Monaten die Versionen der sechs neuen Kurzfilme "Osterbrunnen in Forchheim", "Bierkellereröffnung mit der Forchheimer Bierkönigin", "Kunsthandwerkermarkt in Forchheim", "Afrika-Kulturtage rund um die Kaiserpfalz", "Annafest im Kellerwald" und "Der schönste Adventskalender der Welt" final abgestimmt. Das Ergebnis ist jetzt auf einer DVD zusammengeführt.

18 Schüler aus Szeged in Ungarn sind zehn Tage in Forchheim zu Gast

Am Freitag, den 20. März, begrüßte Oberbürgermeister Franz Stumpf im großen Rathaussaal die 16-Jährigen Schüler aus Szeged, die im Rahmen eines Schüleraustausches mit dem Herder-Gymnasium in Forchheimer Gastfamilien untergebracht sind.