Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Stadtgespräch

Leben bedeutet Vielfalt. Diese gilt es anzuerkennen, zu schützen und zu unterstützen. Menschen mit geistiger Behinderung sind Teil dieser Vielfalt. Sie benötigen aber aufgrund der Herausforderungen, die das Leben mit Behinderung an sie und ihre Familien stellt, besonderen Schutz und Unterstützung.

Aus dieser tiefgreifenden Überzeugung und den schrecklichen historischen Erfahrungen hatte 1958 der Niederländer Tom Mutters im hessischen Marburg die Bundesvereinigung Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind e.V., die heutige Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V., gegründet.

Aus der Initiative des erst im Februar diesen Jahres verstorbenen Tom Mutters, sind bis heute in Deutschland 542 Orts- und Kreisvereinigungen entstanden, die etwa 3.000 Einrichtungen betreiben, in denen ca. 150.000 geistig behinderte Menschen betreut und gefördert werden.

Der Verein Lebenshilfe e.V. in Forchheim wurde im April 1966 von betroffenen Eltern gegründet. Da Kinder mit geistiger Behinderung damals weder in Kindergärten noch Schulen aufgenommen wurden, gab es bis dahin in Forchheim keinen zentralen Ort, wo sie betreut und schon gar nicht gezielt gefördert wurden. Durch die Elternvereinigung änderte sich das, und so konnten 1966 die ersten 18 Kinder in einem Nebengebäude des Alten Landratsamtes ihre erste Tagesstätte beziehen.

50 Jahre sind vergangen und vieles hat sich zum Besseren verändert. Im Jahr 1979 konnte der Verein seine neuen Gebäude am J.-F.-Kennedy-Ring beziehen. Seitdem ist dort ein modernes Behindertenzentrum mit Frühförderung, Schule, Tagesstätte, Werkstatt und Verwaltung entstanden. Heute werden unter dem Dach der Lebenshilfe Forchheim mehr als 500 geistig und mehrfach behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen betreut und gefördert.

Um die Entwicklung der Lebenshilfe weiter voranzutreiben, müssen auch in Zukunft die Mitglieder des Vereins, Spendengeldgeber, sowie die öffentliche Hand eng zusammenarbeiten.

Wer sich über die Geschichte und die immensen Leistungen des Vereins Lebenshilfe e.V. in Forchheim informieren möchte, kann dies in der Ausstellung „Gestern-Heute-Morgen“ - 50 Jahre Lebenshilfe e.V. Forchheim vom 02. - 13. Mai 2016 in den Forchheimer Rathaushallen tun.

Ich wünsche dem Lebenshilfe e.V. Forchheim alles Gute zu seinem Jubiläum und viel Erfolg für die Zukunft!

 

Ihr

Dr. Uwe Kirschstein

 

Kindertag auf dem Rathausplatz

Kostenlose Kinder-Unterweltführung, Musik, Akrobatik, Tanz und vieles mehr gibt es am Samstag, den 07. Mai 2016 zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr in der Stadt Forchheim auf dem Rathausplatz!

Forchheimer „Stadt-Lauf“ zum Tag der Städtebauförderung am 21. Mai

Am Samstag, den 21. Mai findet für die Bevölkerung der „Stadt-Lauf“ im Rahmen von zwei Führungen statt.
Der „Stadt-Lauf“ ist eine Aktion im Rahmen des bundesweiten Tags der Städtebauförderung

Stadtratssitzung im Sitzungsssaal des Landratsamtes

Jugendbeauftragter trifft neue Kreisjugendpflegerin

Ein erstes konstruktives Arbeitstreffen hat zwischen der neuen Kreisjugendpflegerin Stefanie Schmitt und dem städtischen Jugendbeauftragten Josua Flierl stattgefunden.