Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Stadtgespräch

Dr. Uwe Kirschstein

Liebe Forchheimerinnen und Forchheimer,
 

Als der Stadtrat im Frühjahr 2007 den endgültigen Beschluss zum Bau eines neuen Ganzjahresbads fasste, hatte er dafür gute Gründe. Neben der Abwägung der Kosten für die notwendigen Sanierungen und die erhofften Einsparungen durch das Zusammenführen der bis dahin getrennten Personalkörper von Frei- und Hallenbad, war es vor allem der Wunsch nach einem modernen und attraktiven Familienbad. Vereint an einem Standort, mit ausreichend Parkplätzen, entstanden in den Folgejahren nicht nur ein Badebereich mit Rutschen sowie zusätzlichem Kleinkinder- und Wellnessbereich, sondern auch eine Saunalandschaft sowie eine weitläufige, schön gestaltete Außenanlage.

Das Königsbad Forchheim ist ein attraktives Familienbad geworden, was die Besucherzahlen eindeutig belegen. So konnten im neuen Bad in den Jahren 2015 und 2016 jeweils deutlich über 300.000 Gäste gezählt werden. Dazu kommen für den Saunabereich seit 2014 noch einmal jährlich ca. 40.000 Besucher dazu. Rechnet man die Besucherzahlen für Frei- und Hallenbad zusammen und betrachtet das Spitzenjahr 2001, konnten hier im Vergleich nur 211.114 Besucher verbucht werden. Wie gut das Königsbad gerade auch von auswärtigen Gästen angenommen wird, zeigt mir nicht nur ein Blick auf die Kennzeichen der parkenden Autos vor dem Bad, sondern auch die regelmäßig positiven Rückmeldungen, wenn ich in deutlich größeren Städten der Region unterwegs bin. Das Königsbad wurde auch als Schulschwimmbad konzipiert, und deshalb vom Freistaat Bayern mit 600.000,00 Euro aus FAG-Mitteln gefördert. Ungefähr 8.000 Kinder im Vorschulalter haben seither das Schwimmen im Königsbad gelernt. Die sechs Bahnen des Schwimmerbeckens und das Nichtschwimmerbecken ermöglichen nicht nur den Schul- und Vereinssport, sondern ermöglichen auch verschiedene Gesundheitsangebote im Bad.

Natürlich ist es ärgerlich, dass seit der Eröffnung Ende Mai 2010 immer wieder Baumängel im Königsbad zutage traten. Bisher konnten diese stets ohne Beeinträchtigung des Badebetriebs behoben werden. Alle diesbezüglichen gerichtlichen Verfahren wurden zugunsten der Stadt Forchheim entschieden. Beim aktuell aufgetretenen Problem befinden wir uns noch im Beweissicherungsverfahren. Es wird sich also noch weisen müssen, wie es genau zu diesen Fehlern kommen konnte. Was allerdings jetzt schon feststeht, ist eine notwendige temporäre Schließung des Bads, um die Schäden zu beheben. Für die bedauerliche Beeinträchtigung Ihres Badevergnügens möchte ich mich an dieser Stelle stellvertretend entschuldigen. Sie können versichert sein, dass wir alles tun werden, um die Beeinträchtigungen für Sie so gering wie möglich zu halten.

Ihr

Dr. Uwe Kirschstein

 

Neue Genießertouren durch die Altstadt

Lernen Sie die Königsstadt Forchheim bei einer der nächsten Genießertouren von ihrer kulinarischen Seite kennen.

„ePayment“: Forchheimer Bürgerserviceportal neu überarbeitet

Behördengänge schnell und effizient von zu Hause aus erledigen

Meldebescheinigung? Führungszeugnis? Eheurkunde? Alles Nötige ganz bequem von zu Hause aus online erledigen, oder gar von der Eisdiele oder der Gaststätte aus? Das alles ist in Forchheim mit dem Bürgerserviceportal möglich!

Annafest: Riesenrad stellt Fahrbetrieb ein

Die Festleitung des Annafestes der Stadt Forchheim teilt mit, dass der Betreiber des Riesenrades auf dem Annafest sich dazu entschieden hat, wegen eines Defektes den Fahrbetrieb einzustellen.

„Am Sonntag ist Sams-Tag“

Pfalzmuseum Forchheim: Familienführung durch die Sams-Ausstellung
Sonntag, 20. August und Sonntag, 03. September 2017, jeweils 14:30 Uhr
Eintritt: 5,00 € pro Person
Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstr. 16, 91301 Forchheim
 
Viel Spaß mit dem frechen Sams, der Romanfigur von Paul Maar, verspricht das Pfalzmuseum Forchheim Eltern, Großeltern und Kindern an folgenden Sonntagen im August und September: Am  20.