Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Stadtgespräch

Schon seit längerem weisen Stützbalken auf den Außenseiten des Rathauses darauf hin, dass es aus baulicher Sicht um dieses so ehrwürdige Stadtsymbol nicht zum Besten bestellt sein kann. In der Tat haben Untersuchungen umfangreiche statische Schäden am gesamten Holztragwerk ergeben, so dass eine Nutzung des Gebäudes nicht mehr gewährleistet werden kann und eine Generalsanierung ansteht.

Nachdem die städtische Verwaltung das Rathaus bis Mitte April 2016 vollständig geräumt hatte, konnte der Bauhof unter Anleitung des Forchheimer Restaurators Peter Turek mit der Entfernung aller neuzeitlichen Einbauten beginnen. Auch die neogotische Wandverkleidung aus dem großen Rathaussaal muss im Rahmen der Arbeiten abgenommen werden, um mit der umfangreichen Schadenskartierung, die durch das Ingenieurbüro Trafektum / Nürnberg durchgeführt wird, fortfahren zu können. Im selben Atemzug werden aktuell Baugrunduntersuchungen, archäologische Grabungen, Maßnahmen aus dem Bereich der Bauforschung sowie Schadstoffuntersuchungen vorgenommen. Dieses Bündel an Voruntersuchungen sollte bis Juli 2016 abgeschlossen sein.

Gleichzeitig wurde im Rahmen des VOF-Verfahrens ein Planungsteam aus Architekten und Statikern zusammengestellt. Die passenden Partner dafür fand man in den Büros von Spindler+ / Kronach und für die Tragwerksplanung bei Mittnacht / Würzburg. Das Architekturbüro ist im Moment dabei, ein Vor- und Nutzungskonzept auszuarbeiten. Durch die Generalsanierung sollen am Ende folgende Ziele verwirklicht werden: Erhalt des historischen Kulturdenkmals, Schaffung der Barrierefreiheit, Nutzung eines Teils des Gebäudes für Kultur- und Ausstellungszwecke, Büros für die Stadtverwaltung sowie übergreifende Öffentlichkeitsarbeit innerhalb des Stadtgebietes und der Quartiersentwicklung.

 

Ihr

Dr. Uwe Kirschstein

 

Städtische Investitionen werden mit 1,335 Mio. Euro gefördert

Der Freistaat Bayern bezuschusst städtische Baumaßnahmen über das Kommunalinvestitionsprogramm mit insgesamt 1,33 Mio. Euro.

Ziel des bayerischen Förderprogramms ist die Stärkung der Investitionstätigkeit finanzschwacher Kommunen.

ICE-Ausbau: Veröffentlichung des Planfeststellungsbeschlusses

Die Stadt Forchheim hat den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes vom 22.01.2016 und einen Teil der Anlagen beziehungsweise Pläne zu diesem Beschluss auf der eigenen Webseite veröffentlicht. Sie sind unter www.forchheim.de unter der Rubrik „Bauen & Stadtentwicklung“ zu finden.

Tag der offenen Brauereien in Forchheim

Erfahren Sie Wissenswertes über die Forchheimer Brauereien und ihre Biere und probieren Sie den köstlichen goldenen Gerstensaft.

Kindergartentag wieder ein voller Erfolg - Kinder hatten das Kommando!

Pfalzmuseum half bei der Schatzsuche - Abenteuertag für Kindergartengruppen

Die Sonne lachte zum Kindergartentag, als im Pfalzmuseum Forchheim im Mai über 140 Kindergartenkinder mit ihren Erziehern die Kaiserpfalz stürmten. Es kamen Gruppen aus Erlangen, Baiersdorf, Hirschaid, Ebermannstadt, Forchheim und Altendorf und noch viele mehr... Historikerin und Museumspädagogin Martina Wesler verbuchte den Tag als „vollen Erfolg“!