Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Stadtgespräch

Ein Blick auf den Jahreskalender hätte für das aktuelle Stadtgespräch Themen wie den Tag der Deutschen Einheit oder das Erntedankfest nahegelegt. Ich möchte allerdings das heutige Stadtgespräch dazu nutzen, um auf eine Kulturveranstaltung aufmerksam zu machen.

Am 06. Oktober wird der Fränkische Theatersommer e.V. in der Forchheimer Jahn-Kulturhalle das Theaterstück „Was euch gehört“ von Roald Hoffmann aufführen. Der Autor schildert dabei Erlebnisse aus seiner Kindheit, als er zusammen mit seiner jüdischen Familie versuchte, versteckt auf einem ukrainischen Dachboden den Holocaust zu überleben. Für mich ist es bemerkenswert, dass Roald Hoffmann in seinem Stück nicht in der bloßen Erzählung abgeschlossener und vergangener Ereignisse verharrt, sondern darüber hinaus zeigt, wie sich solch existenziellen Erlebnisse innerhalb einer Familie noch in die nächste und übernächste Generation auswirken können. Einschneidende Erfahrungen lassen sich vielleicht verdrängen, nicht aber wirklich vergessen. Was der Autor in seinem Theaterstück auf einer künstlerisch-philosophischen Ebene verhandelt, lässt sich heute in der Neurobiologie unter dem Begriff der Epigenetik beschreiben. Traumata können nachweislich die Zellstruktur des menschlichen Körpers verändern, und schreiben sich damit ins Genom eines Menschen und dessen Nachkommen fest. Als Informatiker und Biomediziner spricht mich dieses Thema natürlich an. Außerdem bin ich hocherfreut, dass Roald Hoffmann persönlich in Forchheim sein wird, um mit den Zuschauern seines Stückes ins Gespräch zu kommen. Schließlich ist Hoffmann nicht nur Schriftsteller und Bühnenautor, sondern vor allem Chemiker, der sogar 1981 mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet wurde. Roald Hoffmann ist ein Beleg dafür, dass Kultur und Wissenschaft demselben kreativen Urgrund entspringen und sich beide Bereiche mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln dem Wesenskern menschlichen Daseins zu nähern versuchen.
 

Ihr

Dr. Uwe Kirschstein

 

Feierabend-Sonderführung im Pfalzmuseum Forchheim: Die Frau in der Geschichte

Steinzeitliche Jägerin, keltische Fürstin, mittelalterliche Zunftmeisterin? - Die Geschichte aus der Sicht der Frau ist Thema der nächsten Feierabendführung „Als Adam grub und Eva spann…“ im Pfalzmuseum Forchheim am Mittwochabend, dem 12. Oktober 2016 um 19:00 Uhr. Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich (Tel.: 09191-714-326; E-Mail: kaiserpfalz@forchheim.de oder an der Museumskasse).

Kläranlage Forchheim – Tag der offenen Tür

Buntes Familienprogramm und Informationen aus erster Hand am 2. Oktober auf der Schleuseninsel

Die Stadtwerke Forchheim laden zum Tag der offenen Tür in die Kläranlage auf der Schleuseninsel ein. Am Sonntag, den 2. Oktober, können alle interessierten Bürger das runderneuerte Werk von 10.00 bis 17.00 Uhr besichtigen und an dem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm teilnehmen.

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Forchheim

Mit Roald Hoffmann wird sich am 06.Oktober erstmals ein Nobelpreisträger in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

Fahrplanänderung und Schienenersatzverkehr im Oktober und November

Die Deutsche Bahn hat uns mitgeteilt, dass es in der Zeit vom 02. Oktober bis 29 Movember zu Änderungen im Zugbetrieb kommt.

Teilweise wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.