Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Le Perreux spendet 800 Euro für Integra – ein Projekt, das die Inklusion behinderter Menschen ermöglicht

Menschen mit Behinderungen haben es grundsätzlich schwer in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis aufgenommen zu werden. Im Projekt Integra der Lebenshilfe Werkstätten Forchheim arbeiten dennoch zahlreiche Menschen mit Behinderung in Betrieben und Dienststellen des allgemeinen Arbeitsmarktes. Alain Duhamel freut sich, dass die Forchheimer Partnerstadt Le Perreux mit dem Erlös aus dem Champagnerverkauf das Projekt mit 800 Euro unterstützen kann.

Planfeststellungsverfahren "Ausbau der ICE-Trasse"

Das Eisenbahn-Bundesamt hat das Anhörungsverfahren beantragt zur Planänderung für den Planfeststellungsabschnitt 18/19, Forchheim - Eggolsheim im Bereich der Städte Baiersdorf und Forchheim, des Marktes Eggolsheim und der Gemeinden Effeltrich, Hallerndorf, Hausen und Poxdorf .

 

 

Bayerische Landesstiftung bewilligt 28.000 Euro für Kellersanierung im Kellerwald

Drei Keller - im Bereich der Unteren Keller der Rappenkeller und der Bauernkeller, bei den Oberen Kellern der Weiß-Tauben-Keller - wurden untersucht und sollen beispielhaft saniert werden. Im Rahmen des Modellprojekts „Umweltverträgliche und denkmalgerechte Instandsetzung historischer Keller in Franken am Beispiel des Forchheimer Kellerwaldes“ wird ein Leitfaden entwickelt, der die richtige Untersuchung, Instandsetzung und Pflege von Kelleranlagen beinhaltet.

Verabschiedung von Josef Dippacher

Josef Dippacher, geb. am 22.11.1950 in Heroldsbach, scheidet zum Jahresende aus dem Dienst im Liegenschaftsamt der Stadt Forchheim aus. Oberbürgermeister Franz Stumpf dankt in einer Feierstunde für die hervorragende Zusammenarbeit. Dippacher habe sich als geschickter Verhandler einen Namen gemacht, sagt Stumpf.

 

 

Krankenhausreform der neuen Bundesregierung im Visier

Auf der Mitgliederversammlung der Bayrischen Krankenhausgesellschaft (BKG) in München wurden die krankenhauspolitischen Elemente des Koalitionsvertrags und seine Auswirkungen auf die bayerischen Kliniken analysiert.