Zwei E-Bike Ladestationen für Forchheim

Ab jetzt können in der Nähe der Kaiserpfalz in der Innenstadt Forchheims und am neuen Pendlerparkplatz im Forchheimer Stadtteil Kersbach kostenlos E-Bikes geladen werden, teilt die Tourist-Information der Stadt Forchheim mit.

E-Bike-Ladestation

Im bewährten Corporate Design „Jedes ,Eckla´ liebenswert fränkisch“ präsentieren sich die neuen E-Bike-Ladestationen in Forchheim (hier in der Sattlertorstraße). Da hat der geliebte alte Drahtesel nun ausgedient und kann gegen ein E-Bike ausgetauscht werden. Foto: Tourist-Information Forchheim

„Mehr nachhaltige Mobilität ist auch in Forchheim das Ziel und die Nachfrage nach E-Bike Ladestationen wächst stetig weiter. Oftmals wird in der Tourist-Information nach Lademöglichkeiten gefragt“, so Nico Cieslar, Leiter der Tourist-Information.

Ab sofort können in der Sattlertorstraße und am Pendlerparkplatz in Kersbach E-Bikes kostenlos geladen werden. Es gibt die Möglichkeit seinen Akku in einem der Schließfächer aufzuladen oder das E-Bike mit dem Aufladekabel direkt an einer Steckdose anzuschließen. In der Altstadt stehen dafür sechs Ladefächer zur Verfügung und in Kersbach fünf. Pro Schließfach sind zwei Steckdosen vorhanden.

„In der Innenstadt können die E-Biker durch die Fußgängerzone bummeln oder einen unserer Gastronomiebetriebe besuchen, während die Fahrrad-Akkus laden. Damit steigern wir die Aufenthaltsqualität für Touristen und generieren einen Mehrwert für die Innenstadt“, sagt der Leiter der Tourist-Information.

Die Ladestation wird mit Ökostrom der Forchheimer Stadtwerke versorgt. Weitere Stationen in der Innenstadt und am Kellerwald sind in der Planung.