Jugendbeauftragter: Kulturprojekt für jugendliche Sprayer

Der Jugendbeauftragte der Stadt Forchheim, Josua Flierl, möchte im nächsten Jahr die jugendlichen Sprayer in der Stadt Forchheim mit einem eigenen Kulturprojekt fördern:

„Dankenswerterweise hat die Forchheimer Spedition Pohl GmbH & Co. KG zugesagt ihr Lagergelände in Hemhofen für ein Projekt für die Forchheimer City-Sprayer zur Verfügung zu stellen“, erklärt Flierl, „damit kann ich den Vertretern der Forchheimer Sprayerszene, die in den vergangenen Jahren mit dem Wunsch nach einer eigenen Fläche in meiner Sprechstunde auf mich zugekommen sind, nun endlich ein konkretes Angebot machen!“.

 

Der Jugendbeauftragte freut sich auf viele Bewerbungen für sein Kulturprojekt: „Ich wünsche mir, dass sich zunächst viele Interessierte bei mir bewerben. Bei einem gemeinsamen Termin vor Ort mit der Spedition Pohl – ein Shuttleservice ist für diesen Zweck geplant - werden wir die Rahmenbedingungen besprechen. Nach einem ersten Grobentwurf werden die Sieger ausgewählt. Im Anschluss geht´s an die Umsetzung und die Kunstwerke können gestaltet werden“

Für die gelungenen Arbeiten im Rahmen des Kulturprojektes werden vom Jugendbeauftragten in Kombination mit der Spedition Pohl Preise vergeben. Selbstverständlich können sich auch Personen bewerben, die das 18 Lebensjahr bereits vollendet haben.

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2020. Die Bewerbungsadresse lautet:

Herr Josua Flierl
Jugendbeauftragter der Stadt Forchheim
Bebenburgstr. 15, 91301 Forchheim
0170 2947684
jugendbeauftragter@forchheim.de