Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Wasserschaden in der Grundschule Kersbach

Die Stadt Forchheim teilt mit, dass in der Grundschule Kersbach während der Schulferien ein Wasserschaden aufgetreten ist. Deshalb müssen Teilbereiche im Erdgeschoss der Schule bis auf weiteres abgesperrt werden. Der Schulunterricht und die Mittagsbetreuung können dennoch in vollem Umfang stattfinden.
Ausführliche Pressemitteilung: 
Aus unbekannter Ursache trat während der Winterferien im Erdgeschoss des Hauses Wasser aus. Das Bauamt der Stadt Forchheim hat sofort eine Spezialfirma für Leckagensuche mit den mit Messungen beauftragt, damit die Schadensquelle so schnell wie möglich identifiziert werden kann. Die Firma befindet sich bereits vor Ort, weitere Details zum Schadensbild liegen aber noch nicht vor.
Betroffen sind die Mittagsbetreuungsräume im Südflügel, die Lesebücherei, der Werkraum mit dem Werknebenraum und Teile des Flures sowie der Toilettentrakt im Erdgeschoss. Der Bodenbereich ist hier völlig durchfeuchtet. Leider ist noch nicht absehbar, wann die betroffenen Räume wieder genutzt werden können, da umfangreiche Trocknungsarbeiten über mehrere Wochen notwendig sein werden.
Da der Wasserschaden in der Ferienzeit auftrat und nicht sofort entdeckt wurde, ist es in den betroffenen Räumen der Mittagsbetreuung leider zu einer ersten Schimmelbildung gekommen. Raumluftmessungen von Experten wurden ebenfalls sofort veranlasst, die Räume wurden sofort gesperrt. Die befallenen Bauteile werden derzeit ausgebaut.
Der Schulbetrieb und die Mittagsbetreuung können dennoch ab nächster Woche zum Schulbeginn durchgeführt werden. Die Küche ist voll funktionsfähig und nicht betroffen, Pausenhalle, Essraum, Ruheraum und Mehrzweckraum der Mittagsbetreuung sind ebenfalls ohne Einschränkung zur Nutzung freigegeben. Zudem stehen in der Schule weitere Räume im Obergeschoss als Ausweichmöglichkeit zur Verfügung.
Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein bedauert den Schadensfall in der Kersbacher Schule: „Es tut mir Leid, dass Schüler, Eltern und Mitarbeitern nun in der nächsten Zeit räumliche Einschränkungen hinnehmen müssen. Die Schulleitung und die Stadtverwaltung haben auf das Problem so schnell wie möglich reagiert und dafür gesorgt, dass der Schulbetrieb und die Mittagsbetreuung ab der nächsten Woche trotzdem wie gewohnt anlaufen können. Unsere Mitarbeiter im Bauamt und die beauftragten Firmen arbeiten unter Hochdruck an der Klärung der Ursache und der Schadensbegrenzung, damit unsere schöne Schule bald wieder uneingeschränkt nutzbar ist. Meinen Mitarbeitern danke ich für ihr schnelles und besonnenes Handeln zum Wohle der Kinder!“
 
Informationen:
Britta Kurth
Leiterin Corporate Communication
Stadt Forchheim • Schulstr. 1 • 91301 Forchheim
Tel: +49 (0) 9191 714 213
Fax: +49 (0) 9191 714 370
E-Mail: presse@forchheim.de