Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Zwei Fürther Mädels finden Forchheim super

Am ersten Ausstellungstag, dem 26. Februar 2014 besuchte Bürgermeister Streit zusammen mit der Forchheimer Bierkönigin Stefanie – der ersten oberfränkischen Bierkönigin – den Stand der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz auf der Freizeitmesse Nürnberg, die bis zum 2. März 2014 lief.

6. Forchheimer Bierkönigin wird gesucht

Die vier Forchheimer Brauereien Eichhorn, Greif, Hebendanz und Neder suchen zusammen mit der Stadt Forchheim eine neue Bierkönigin für die Jahre 2014 sowie 2015. Nach Carina I., gekrönt zum Stadtjubiläum im Jahr 2005, Nicole I. (2006 bis 2008), Tanja I. (2008 bis 2010), Brigitte I. (2010 bis 2012) und Stefanie I. (2012 bis 2013) wird in Forchheim somit schon die sechste Bierkönigin ausgeschrieben.

Stadt Forchheim ist 286 Mio. Euro wert

„Forchheim ist eine der wenigen Gemeinden in Bayern, die bereits auf Doppik umgestellt haben“, erläutert Oberbürgermeister Stumpf die Vorreiterrolle: „Der Aufwand für die Erfassung und Bewertung des städtischen Vermögens war enorm. Wir haben dadurch die Voraussetzungen geschaffen für die Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung nach kaufmännischen Grundsätzen.“

Die Zahl der Arbeitsplätze in Forchheim steigt weiter

Im Jahr 2013 sind zusätzlich 307 neue sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse in der Stadt Forchheim entstanden. Insgesamt haben laut der Bundesagentur für Arbeit 14.005 Personen einen Arbeitsplatz in der Stadt Forchheim. Mit den neuen Zahlen verfestigt sich somit der stabile Arbeitsmarkttrend der vergangenen Jahre. Seit 2007 stieg die Anzahl der Arbeitsplätze um 1.951, dies entspricht einem Anstieg um 16,19 Prozent.

 

Schaut auf unsere Vereine!

„Vereine, die Jugendarbeit leisten, erhalten zu wenig mediale Beachtung“, fasste Oberbürgermeister Stumpf die Vorstandssitzung der Arbeitsgemeinschaft der Jugend Forchheims (AGJF) am Montag, den 10. Februar, in der Gaststätte „Alte Wache“ am Paradeplatz zusammen.