Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Sendereihe „Forchheim Stadt und Land – attraktiv und lebenswert“

TV Oberfranken zeigt in einer 19-teiligen Sendereihe „Forchheim Stadt und Land – attraktiv und lebenswert“ unter anderem einen 3:00-minütigen Fernsehbeitrag über Forchheim. Am Donnerstag, den 23. Oktober um 18 Uhr, wird die Produktion in der Sendung „Oberfranken Aktuell“ gesendet. Die Sendereihe wird von der Volksbank Forchheim eG als Premiumpartner präsentiert. Danach steht der Beitrag mit allen Nutzungsrechten als Werbematerial der Stadt Forchheim zur Verfügung.

Push-Nachrichten aus Forchheim - Die neue Forchheim App informiert Bürger und Gäste mobil

Die Forchheimer eVisitCard-App stellt die erweiterte Visitenkarte der Stadt Forchheim dar. Sie richtet sich an Gäste unserer Stadt genauso wie an Bürger, die Informationen suchen. Die App verweist auf Veranstaltungen und Pressemitteilungen der Stadt. Wenn gewünscht, landen Push-Nachrichten auf dem Smartphone, Tablet oder PC.
 

Aids-Parcours im Jugendhaus Forchheim

Aufgrund des Erfolges und der hohen Nachfrage im letzten Jahr findet vom 20. bis 24. Oktober 2014 zum zweiten Mal der von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelte Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe und Sexualität im Jugendhaus Forchheim statt.

Weihnachtsengel 2014 gesucht!

Auch in diesem Jahr sucht die Stadt Forchheim wieder drei Engel für die Aktion „Forchheimer Adventskalender – der schönste der Welt“. Die Aufgaben der Engel sind in der Zeit vom 1. bis 23. Dezember jeweils um 18.30 Uhr das Fenster zu öffnen, den Prolog zu sprechen und aus der Truhe mit den circa 35.000 Losen den glücklichen Gewinner zu ziehen.

Franz Stumpf zum Sprecher der Arbeitsgemeinschaft fränkischer Oberbürgermeister gewählt

Im großen Rathaussaal trafen sich heute fünfzehn Vertreter der Arbeitsgemeinschaft fränkischer Oberbürgermeister in Forchheim. Die Arbeitsgemeinschaft wurde 1988 gegründet, um den gemeinsamen Gedankenaustausch sowie die Beratung gemeinsamer Aktionen auf fränkischer Ebene zu verstärken. Auf dem Bild sehen Sie v.l.n.r. Frank Rebhan (Neustadt bei Coburg), Norbert Tessmer (Coburg), Jürgen Schröpel  (Weißenburg), Christian Lange (Bamberg), Carda Seidel (Ansbach), Sebastian Remelé (Schweinfurth), Franz Stumpf (Forchheim), Brigitte Merk-Erbe (Bayreuth), Dr. Harald Fichtner (Hof), Horst Geißel (Marktredwitz), Markus Braun (Fürth), Walter Hartl (Rothenburg), Dr. Ulrich Maly (Nürnberg), Dr. Florian Janik (Erlangen), Matthias Thürauf (Schwabach).