Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Stadtanzeiger

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Städtische Investitionen werden mit 1,335 Mio. Euro gefördert

Der Freistaat Bayern bezuschusst städtische Baumaßnahmen über das Kommunalinvestitionsprogramm mit insgesamt 1,33 Mio. Euro.

Ziel des bayerischen Förderprogramms ist die Stärkung der Investitionstätigkeit finanzschwacher Kommunen.

ICE-Ausbau: Veröffentlichung des Planfeststellungsbeschlusses

Die Stadt Forchheim hat den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes vom 22.01.2016 und einen Teil der Anlagen beziehungsweise Pläne zu diesem Beschluss auf der eigenen Webseite veröffentlicht. Sie sind unter www.forchheim.de unter der Rubrik „Bauen & Stadtentwicklung“ zu finden.

Tag der offenen Brauereien in Forchheim

Erfahren Sie Wissenswertes über die Forchheimer Brauereien und ihre Biere und probieren Sie den köstlichen goldenen Gerstensaft.

Kindergartentag wieder ein voller Erfolg - Kinder hatten das Kommando!

Pfalzmuseum half bei der Schatzsuche - Abenteuertag für Kindergartengruppen

Die Sonne lachte zum Kindergartentag, als im Pfalzmuseum Forchheim im Mai über 140 Kindergartenkinder mit ihren Erziehern die Kaiserpfalz stürmten. Es kamen Gruppen aus Erlangen, Baiersdorf, Hirschaid, Ebermannstadt, Forchheim und Altendorf und noch viele mehr... Historikerin und Museumspädagogin Martina Wesler verbuchte den Tag als „vollen Erfolg“!

Planfeststellungsbeschluss ICE-Trasse

Antrag auf Ermittlung der Anspruchsberechtigung auf passiven Schallschutz

Das von der Bahn beauftragte Ingenieurbüro Accon GmbH verschickt derzeit Briefe an die Eigentümer von Grundstücken mit Gebäuden, für die laut dem Planfeststellungsbeschluss wegen der ermittelten Lärmimmissionen ein Anspruch auf passive Lärmschutzmaßnahmen bestehen könnte. Die Briefe bestehen aus einem Anschreiben, einem formularmäßigen Antrag und einem Merkblatt.

Ein Gebäude der Stadt ist ebenfalls betroffen, für das die Stadt einen Antrag auf Ermittlung der tatsächlichen Anspruchsberechtigung stellen wird. Die Stadt wird dafür allerdings nicht das von dem Ingenieurbüro verschickte Antragsformular verwenden. Denn das Antragsformular sieht die folgende Erklärung vor: „Der Inhalt des Merkblattes im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens wird anerkannt.“ Ein solches Anerkenntnis hält die Stadt für nicht erforderlich, um die Prüfung der tatsächlichen Anspruchsberechtigung in Gang zu setzen.

Das Merkblatt finden Sie hier.


Planfeststellung für die ICE-Ausbaustrecke Nürnberg – Ebensfeld, Planfeststellungsabschnitt 18/19 „Forchheim-Eggolsheim“

Mit Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes, Außenstelle Nürnberg, vom 22.01.2016 ist der Plan für das vorgenannte Bauvorhaben festgestellt worden.

Der Planfeststellungsabschnitt ist Teil der Ausbau/Neubaustrecke Nürnberg – Ebensfeld – Erfurt und dieser ist wiederum Bestandteil des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Schiene Nr. 8 Ausbau/Neubaustrecke Nürnberg – Erfurt – Leipzig/Halle – Berlin.

Den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamtes finden Sie hier.