Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Wie der Marktplatz entstand. Geschichte einer Topographie des alten Forchheimer Südens (Teil 6)

6. Die Zukunft des Marktplatzes
Die aktuelle Situation auf dem Marktplatz hat nicht nur dessen „Markt“-, sondern ebenso dessen „Platzcharakter“ zerstört: Der Durchgangsverkehr von der Klosterstraße in die Hornschuchallee teilt die Fläche in eine westlich und östliche Hälfte, die jeweils als Parkplatz dient. Doch der Marktplatz darf in eine bessere Zukunft blicken! Nach den Plänen des Bauamtes der Stadt Forchheim erfolgt in der Zeit zwischen März und November 2008 eine Umgestaltung, die eine neue Platzwahrnehmung zum Ziel hat. „Ein gebrochenes Granitpflaster“ soll dann „die Optik bestimmen“, auch „eine gewisse Verkehrsberuhigung könnte möglich sein“. Unter Umständen wird auch wieder Marktambiente entstehen, etwa durch einen „Grünen Markt“ mit Obst- und Gemüseständen. Dann könnte sich der Kreis einer wechselvollen Marktgeschichte seit dem Ende des 18. Jahrhunderts in einem historisch versöhnlichen Sinn schließen (40).

Luftbild des Marktplatzes von Südosten(Foto 15)
Luftbild des Marktplatzes von Südosten. Die Aufnahme entstand wohl in der 1. Hälfte der 1960er Jahre (Postkarte mit handbeschrifteter Rückseite und Jahresdatum 1965; Privatbesitz Michael Wuttke).

 

 

 

 

 

(40) Fränkischer Tag 13. Februar 2008 (Nr. 37).
Abkürzungen
ADB = Allgemeinde Deutsche Biographie
Anm = Anmerkung (Fußnote)
b.M.V. = beatae Mariae virginis (kirchlicher Weihetitel: „der seligen Jungfrau Maria“ [Genitiv])
Bbg. = Bamberg
bzw. = beziehungsweise
Ders. = Derselbe (Autor oder Herausgeber)
f. = folgende (nur in Fußnoten: die bezeichnete und folgende Blattseite z. B. eines historischen Amtsbuches)
fol. = folium (Blatt z. B. eines historischen Amtsbuches)
geb. = geborene(r)
Hg. = Herausgeber
Jg. = Jahrgang
NDB = Neue Deutsche Biographie
NL = Niederlande
Nr = Nummer
o. = ohne
r. = recto (nur in Fußnoten: Bezeichnung für die Vorderseite z. B. eines historischen Amtsbuch-Blattes [s. fol.])
s. = siehe
S. = Seite
s.o. = siehe oben
sen. = senior (bei Namensgleichheit: der Ältere)
Sign. = Signatur
StABa = Staatsarchiv Bamberg
StAFo = Stadtarchiv Forchheim
StBibl. = Staatsbibliothek
v. = verso (nur in Fußnoten: Bezeichnung für die Rückseite z. B. eines historischen Amtsbuch-Blattes [s. fol.])
vgl. = vergleiche
z. B. = zum Beispiel
*... = Das vorangestellte Sternchen (Asterisk) zeigt eine erschlossene, durch Quellen nicht belegte Namenform 
        (*Seelhausgraben) an.
 
Die Verfasser danken Fritz Dittrich, Inge Frank, Stefan Schick, Michael Wuttke und Fritz Zirnsack für freundliche Auskünfte und die Zurverfügungstellung bisher unveröffentlichten Bildmaterials.
 
Quelle: Dieter George, Wie der Marktplatz entstand. Geschichte einer Topographie des alten Forchheimer Südens, in: Der Marktplatz. Geschichte und Zukunft einer urbanen Nahtstelle (Festgabe der Stadt Forchheim [Hg.] zum "Spatenstich" der Städtebaulichen Neugestaltung Marktplatz Forchheim im Rahmen des Projekts "Leben findet Innenstadt" 12. April 2008), S. 7 - 24.