Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Kunst & Kultur » Sehenswürdigkeiten » Ehemaliges fürstbischöfliches Amtshaus

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Ehemaliges fürstbischöfliches Amtshaus

Ehemaliges fürstbischöfliches Amtshaus

Direkt angrenzend an die Gereonskapelle befindet sich das ehemalige fürstbischöfliche Amtshaus. Ursprünglich wurde das Objekt 1685 für Katharina Sophie von Eyb errichtet, Schwester des Fürstbischofs Marquard Sebastian Schenk von Stauffenberg. Ab 1694 wurde es zum fürstbischöflichen Amtshaus umfunktioniert und diente den Stadtschultheißen als Amts- und Wohnsitz.