Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Aktuelles » Wettbewerb Paradeplatz

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Wettbewerb Paradeplatz

ZWEISTUFIGER PLANUNGSWETTBEWERB

Preisgruppe 1. Wettbewerbsstufe

Die Wettbewerbsaufgabe lautet: Wie kann eine dem Ort angemessene und zukunftsfähige Aufwertung zu einem attraktiven Stadtplatz gelingen? Die Lösung soll das zweistufige Wettbewerbsverfahren bringen. Es umfasst zwei aufeinanderfolgende Wettbewerbe mit jeweils eigenständigen Aufgabenstellungen.

In der ersten, jetzt jurierten Konzeptstufe soll eine Leitidee für den funktionalen Zusammenhang von Paradeplatz, angrenzendem Marktplatz und der weiterführenden Straßen entwickelt werden. Aufgabe der ersten Wettbewerbsstufe ist, ein Nutzungskonzept für Parade- und Marktplatz und ein Gestaltungskonzept zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität für den Paradeplatz zu entwickeln.

Die Stadt Forchheim freut sich über die sehr vielfältigen und interessanten Konzepte, die in dem europaweit offenen Architektenwettbewerb in der 1. Wettbewerbsstufe eingereicht worden sind.

Das Preisgericht aus Fachpreisrichtern und Sachpreisrichtern beschließt am 13.9.2018 einstimmig, neun gleichrangige Preise zu verteilen. Das Preisgericht empfiehlt, die Verfasser der Preise zur Teilnahme an der zweiten Wettbewerbsstufe einzuladen.

Bis zum 30.September können täglich von 10.00 bis 14.00 Uhr und von 15.00 bis 19.00 Uhr alle eingereichten Entwürfe und vorgeschlagenen Konzepte der Planungsbüros im Rahmen der Ausstellung in Augenschein genommen werden. Dabei haben die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, ihre Meinung zu den Entwürfen in einer Zettelbox abzugeben.

Die öffentliche Debatte mündet in einem zweiten Bürgerforum.
Dieses findet am Donnerstag, den 27.09.2018, um 17.00 Uhr im Ausstellungsraum, in der Hauptstraße 7 – 11 Forchheim 1.Obergeschoss, statt.

Hier können die verschiedenen Ideen und Ansätze zur Neugestaltung des Paradeplatzes diskutiert werden. Die Bürgermeinung fließt dann in die Auslobung für die 2. Stufe des Wettbewerbs ein.

 

 

 

Verfasser Preisgruppe
in alphabetischer Reihenfolge

ADLER & OLESCH Landschaftsarchitekten GmbH Nürnberg
Benjamin Warnecke Dipl. Ing. (FH) Landschaftsarchitekt
Marienstraße 8, 90402 Nürnberg

 

Bruun & Möllers GmbH & Co.KG
Moritz Möllers Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt
Spaldingstraße 188, 20097 Hamburg

 

Geskes Hack Landschaftsarchitekten GmbH
Dipl. Ing. K. Hack
Dipl. Ing. C.Geskes
Danckelmannstr. 9, 14059 Berlin

 

grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb
Jürgen Huber Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt
Gutenbergstraße 7, 85354 Freising

 

hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH
Barbara Hutter Dipl. Ing. Landschaftsarchitektur
Stefan Reimann Dipl. Ing. Landschaftsarchitektur
Möckernstraße 68, 10965 Berlin

 

Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten
Ulrich Krüger Dipl. Ing. (FH) Landespflege
Glasewaldtstraße 7, 01277 Dresden

 

Logo verde Ralph Kulak Landschaftsarchitekten GmbH
Ralph Kulak Landschaftsarchitekt BDLA Stadtplaner
Isargestade 736, 84028 Landshut

 

NMM (Nicole M. Meier) LandschaftsArchitektur
Nicole M. Meier Dipl. Ing. Landschaftsarchitektin
Wilramstraße 57, 81669 München

 

terra.nova landschaftsarchitektur
Peter Wich Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt/Stadtplaner
Freibadstraße 15 Rgb., 81543 München

 

Entwürfe der Preisträger der 1. Wettbewerbsstufe

1001_LP

1002_LP

1007_LP

1009_LP

1012_LP

1015_LP

1017_LP

1019_LP

1020_LP

 

 

 

Zur Umgestaltung des Paradeplatzes in Forchheim
mit Entwicklung einer Leitidee für den funktionalen Zusammenhang mit angrenzendem Marktplatz

Kurzbeschreibung der Wettbewerbsaufgabe

Ziel des zweistufigen Planungsverfahrens ist es, dem Kontext angemessene Lösungsvorschläge für die Neugestaltung des öffentlichen Raums zu erhalten.

Das von der Stadt Forchheim ausgelobte zweistufige Wettbewerbsverfahren umfasst zwei aufeinanderfolgende Wettbewerbe mit jeweils eigenständigen Aufgabenstellungen. In der ersten offenen Wettbewerbsstufe (Konzeptstufe) soll eine Leitidee für den funktionalen Zusammenhang von Paradeplatz, angrenzendem Marktplatz und der weiterführenden Straßen entwickelt werden.

Paradeplatz und Marktplatz als die zentralen Plätze in der Innenstadt neben dem Rathausplatz sind in ihrem Profil zu stärken.  Beide Hauptachsen der Stadt verlaufen über das Wettbewerbsgebiet.

Aufgabe ist, ein Nutzungskonzept für Parade- und Marktplatz und ein Gestaltungskonzept zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität für den Paradeplatz zu entwickeln.