Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Ein Viertel Annafest geschenkt

Seit sieben Jahren wird der AnnafestTaler als Zahlungsmittel auf dem Annafest angenommen. Er ist so beliebt, dass die 50.000 Stück schon in den ersten Tagen ausverkauft sind. Ab dem 14. Juli 2014 gibt es ihn wieder, den AnnafestTaler.

 

Ausführliche Pressemitteilung: 

Der Taler mit einem Wert von zwei Euro wird von den Schaustellern und Wirten am Annafest akzeptiert. Das Päckchen mit fünf Talern hat einen Preis von 7,50 Euro. Die fehlenden 2,50 Euro werden von der Stadt Forchheim, der Sparkasse Forchheim und den Wirten und Schaustellern subventioniert. Es können maximal zwei Päckchen pro Person erworben werden.

„Wir wollen Familien mit Kindern einen Annafestbesuch ermöglichen ohne dass die Haushaltskasse geplündert werden muss. Das Annafest soll als Familienfest gestärkt werden“, erklärt Bürgermeister Franz Streit.

Thomas Pötsch, der Sprecher der Sparkasse Forchheim, konkretisiert: „Der AnnafestTaler als eigene Währung ist mit Emotionalität verbunden. Man kann das Annafest im Geldbeutel tragen.“

Die insgesamt 50.000 Taler sind ab Montag, den 14. Juli ab 8.30 Uhr in den Geschäftsstellen der Sparkasse in der Stadt und im Landkreis Forchheim und in der Tourist-Information der Stadt erhältlich.

Die Sparkasse Forchheim organisiert den Vertrieb, die Verpackung und die Abrechnung. Münzmeister Franz Streit dankt für diese Hilfe.