Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Kunst & Kultur » Veranstaltungskalender

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Veranstaltungskalender

FO:kusBitte beachten Sie, dass die folgenden Termine nicht im direkten redaktionellen Einfluss der Stadt Forchheim stehen. Daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

Auf der städtischen Internetseite werden ausschließlich Veranstaltung in Forchheim angezeigt.

Informationen zu Veranstaltungen im Landkreis Forchheim, Absagen und eine datumbezogene Suchmöglichkeit
finden Sie direkt auf der Seite des FO:kus Veranstaltungskalenders
 

früher
Sonderausstellung: Oberfranken beTRACHTet18.10.2017 - 10:00 Uhr, PfalzmuseumFotografien von Walther Appelt
Zeitraum:
22.09.2017 bis 31.10.2017

Öffnungszeiten:
10:00 - 17:00 Uhr

Ein Industriefotograf verliebt sich in das Thema „Tracht“? Wie kann das sein? Walther Appelt fotografiert heute für die Erlanger HL-Studios auf der ganzen Welt. Dennoch entwickelte er eine besondere Liebe für Heimat und Tracht: Er hinterfragt: Was unterscheidet Franken von anderen Gegenden in Deutschland? Gibt es noch eine regionale Kultur jenseits von Schlager und Kommerz? In seinen Trachtenbildern suchen Sie vergebens ländliche Idylle, die leuchtenden Farben erinnern an Gemälde aus früheren Jahrhunderten. Mit seinen Fotografien zeigt Appelt, wie sich die Menschen auf regionale Traditionen besinnen und Trachten tragen, die auch in die moderne Zeit passen.

Eine Ausstellung des Pfalzmuseums Forchheim, des Bauernmuseums Bamberger Land und der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken
Eintrittspreis: 5,00 € pro PersonVeranstaltungsort: Kapellenstr. 16, 91301 ForchheimVeranstalter: Pfalzmuseum Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
KSR - PC-Treff 50+18.10.2017 - 14:00 Uhr, Rotes Kreuz Heimam PC Üben und Lernen jeden Mittwochnachmittag
Da können wir miteinander reden, lachen und fröhlich sein.
Aber auch den Frust von der Seele reden über dieses doch so
eigensinnige Ding das man allgemein Peh Zeh nennt.
Eintrittspreis: Eintritt freiVeranstaltungsort: Henry-Dunant-Str.1, 91301 ForchheimVeranstalter: Kreisseniorenringweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
Stadtführung18.10.2017 - 15:00 bis 16:30 Uhr, Treffpunkt: Tourist-Information (Kaiserpfalz)
Forchheims reiche Geschichte spiegelt sich in den sichtbaren Zeugnissen einer bewegten und ehrwürdigen Vergangenheit. Sie besichtigen das historische Rathaus mit seinen derb-deftigen Schnitzereien, die Pfarrkirche St. Martin, die Kaiserpfalz und die Festungsanlage. Hier machen wir einen kurzen Besuch in der „Roten Mauer“ mit dem neuen Erlebnismuseum, in der die Belagerung durch die Schweden im 30-jährigen Krieg in Hörspielen lebendig wird.

Besichtigt werden u.a.:
Rathaus (1402), Pfarrkirche St. Martin (11. Jh., Erweiterungen und Umbauten 14. und 18. Jh.), Festungsanlagen (16. Jh.), Fürstbischöfliches Schloss (1380), „Rote Mauer“

Beginn: 15:00 Uhr - Dauer: 1,5 Stunden

Weitere Termine: Von April bis einschließlich Oktober jeden Mittwoch um 15:00 Uhr und jeden Samstag um 10:30 Uhr
Für Gruppen jederzeit buchbar!

Anmeldung ist nicht erforderlich!
Eintrittspreis: Fam. 8,00 € - Erw. 4,00 € - erm. 3,00 €Veranstaltungsort: Kapellenstr. 16, 91301 ForchheimVeranstalter: Tourist-Information Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
21. Forum für Menschen mit Behinderung18.10.2017 - 18:00 Uhr, Mehrgenerationenhaus
Als Referenten für das 21. Forum konnten wir Frau Beate Cöster und Frau Julia Tiede vom Berufsförderungswerk (BFW) Nürnberg gGmbH, Regionalzentrum für berufliche Rehabilitation Bamberg gewinnen, die zum Thema „Zurück in den Job – Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung am Beispiel des Berufsförderungswerks Nürnberg“ referieren werden. Dabei werden Frau Cöster und Frau Tiede nach einer kurzen Vorstellung des BFW Nürnberg die Wege in die berufliche Rehabilitation erläutern und anschließend das Angebot des BFW Nürnberg vorstellen. Im Anschluss an den Fachvortrag bietet sich die Möglichkeit, den Referentinnen Fragen zu stellen und sich in kleinen Diskussionsrunden zum Thema auszutauschen.

Folgende Tagesordnung ist angedacht:

1.Begrüßung und Vorstellung der verschiedenen Einrichtungen durch Herrn Lypp
2.Vortrag Frau Cöster und Frau Tiede: „Zurück in den Job – Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung am Beispiel des Berufsförderungswerks Nürnberg“
3.Diskussion und Austausch zum Fachvortrag
4.Wünsche, Anregungen, Sonstiges

Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung unter der Tel: 09191/32060-10 oder per Mail an k.marquardt@oba-forchheim.de.

Hinweise:
Die Räumlichkeiten sowie die Toilette im Mehrgenerationenhaus sind barrierefrei.
Wenn Sie im lebenspraktischen Bereich eine persönliche Assistenz benötigen, stellen wir Ihnen diese auf Anfrage kostenlos zur Verfügung.
Bitte geben Sie uns ebenfalls Bescheid, wenn Sie einen Gebärdensprachdolmetscher benötigen.
Eintrittspreis: Eintritt frei, Anmeldung erbeten: Tel: 09191/32060-10 oder per Mail an k.marquardt@oba-forchheim.de.Veranstaltungsort: Paul-Keller-Str. 19, 91301 ForchheimVeranstalter: Trägergemeinschaft Offene Behindertenarbeitweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
Da wird der Hund in der Pfanne verrückt - Ein Museum voller Sprichwörter18.10.2017 - 19:00 Uhr, Eingang PfalzmuseumMittwochsführung
Überraschungsreiche Redensarten-Führung durch die drei Spezialteile des Pfalzmuseums mit dem „Indiana Jones der Sprachschätze“ Rolf-Bernhard Essig. Vergnügliche Sprach-Archäologie vom Feinsten!

Hätten Sie gewusst, dass die Binsenweisheit römische Wurzeln hat, dass Archäologen wissen, wo der Hund begraben liegt, dass Dachdecker pünktlich wie die Maurer sein konnten und wieso sie es gleichwohl hielten, wie sie wollten, weshalb man Manschetten hat und warum die Maus keinen Faden abbeißt?Während einer gut einstündigen Führung erleben Sie mit Dr. Rolf-Bernhard Essig, dem Fachmann für „RedensArt“ im „Magazin am Wochenende“, neue Blicke durch die alten Löcher, garantiert Aha-Momente und Bauklötzestaunen, wenn er Ihnen anhand von ausgewählten Exponaten immer noch erstaunlichere Redensartengeschichten erzählt, die auch noch wahr sind. Natürlich dürfen Sie den Sprichwortexperten anschließend auch noch nach Herzenslust löchern!
Eintrittspreis: VVK: 10,00 €, VVK: Pfalzmuseum, Tel. 09191 714 326Veranstaltungsort: Kapellenstr. 16, 91301 ForchheimVeranstalter: Pfalzmuseum Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
Besser leben ohne Plastik / Vortrag von Nadine Schubert18.10.2017 - 19:30 Uhr, Stadtbücherei ForchheimKooperationsveranstaltung zwischen Stadtbücherei und Buchhandlung s blaue Stäffala
„Auf Plastik zu verzichten ist nicht nur gut für Umwelt und Gesundheit, es ist vor allem auch befreiend!“ - Die Journalistin NADINE SCHUBERT ist Profi in Sachen Plastikvermeidung. Seit 2013 lebt sie (fast) ohne den gesundheitsschädlichen Stoff. Ihre Erfahrungen veröffentlicht die Mutter zweier Kinder in ihrem Blog „besser-leben-ohne-plastik.de“. Seit Sie Ihre Erfahrungen auch erfolgreich als Buch veröffentlich hat, ist sie gefragt wie nie: Sie wird für Auftritte im gesamten deutschsprachigen Raum gebucht, ist gern gesehener Gast im Fernsehen und gibt Workshops zur Plastikvermeidung.

In der Forchheimer Stadtbücherei legt die Bestsellerautorin mit Ihrem gerade erschienenen Buch „Noch besser leben ohne Plastik“ nach und zeigt mit noch mehr Tipps und Tricks, wie leicht es ohne geht – ohne Plastik! Denn Plastik ist nicht nur unschön, sondern auch gefährlich – unter anderem als Mikroplastik für unsere Umwelt.
Nadine Schubert lebt mit ihrer Familie in Unterfranken – wenn sie nicht unterwegs ist, um anderen zu zeigen, wie gut es sich ohne Plastik leben lässt.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, die Bücher zu kaufen und signieren zu lassen. Außerdem gibt es einen Stand von Seife & mehr aus Bamberg, der eine Auswahl an 100 natürlichen Pflege- und Waschmitteln aus Frau Schuberts Buch präsentiert - schnuppern Sie rein...

VVK: Stadtbücherei Forchheim und Buchhandlung s blaue Stäffala
Eintrittspreis: 6 € (ermäßigt 5 € für Schüler, Studenten und VHS-Mitglieder)Veranstaltungsort: Spitalstraße 3, 91301 ForchheimVeranstalter: Stadtbücherei Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
später