Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Kunst & Kultur » Veranstaltungskalender

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Veranstaltungskalender

FO:kusBitte beachten Sie, dass die folgenden Termine nicht im direkten redaktionellen Einfluss der Stadt Forchheim stehen. Daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

Auf der städtischen Internetseite werden ausschließlich Veranstaltung in Forchheim angezeigt.

Informationen zu Veranstaltungen im Landkreis Forchheim, Absagen und eine datumbezogene Suchmöglichkeit
finden Sie direkt auf der Seite des FO:kus Veranstaltungskalenders
 

früher
Wilde Pflanzen vor der Tür19.04.2018, Sparkasse ForchheimBunte Poster-Tafeln und Pflanzenbeispiele in der Café-Bar Testa Rossa der Sparkasse, 10.4.18-20.4.18
Vogelmiere, Himmelsbrot (Spitzwegerich), Bauchwehkraut (Schafgarbe) und andere mehr. Mit allerlei Namen weisen in Menschennähe wachsende Wildpflanzen auf Geschichte und Bedeutung dieser oft gering geachteten Siedlungsbegleiter hin.
Die Ausstellung möchte die Augen öffnen für ein vielfältiges Leben von Pflanzen, die einfach so da sind, und Insekten, die sie besuchen. Die Initiative Blühflecke des BN im Landkreis Forchheim hat sich diesem Ziel ebenfalls verpflichtet und stellt sich im Rahmen der Ausstellung vor.
Auch der Garten, ein traditioneller Platz für Leben im Grünen (und Bunten) kommt nicht zu kurz.
Auf Wunsch können Gespräche und Führungen vereinbart werden.
Eintrittspreis: Eintritt freiVeranstaltungsort: Klosterstraße 14, 91301 ForchheimVeranstalter: Bund Naturschutz in Bayern e.V. (BN), Kreisgruppe Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
Stairs To Infinity19.04.2018 - 10:00 Uhr, Stadtbücherei ForchheimAusstellung von Robert Beck
Zeitraum:
19.04.2018 bis 17.07.2018

Öffnungszeiten:
10:00 - 18:00 Uhr

Vita Robert Beck:

Geboren 1958 in Teublitz/Oberpfalz

Literaturwissenschaftliches Studium an der Universität Regensburg mit
Schwerpunkt amerikanische, englische und deutsche Prosa
Abschluss Magister Artium 1985

1986/87 Weiterbildung in Anwendungsprogrammierung und
Betriebswirtschaft

Lebt seit 1988 in Erlangen und ist hier als Software-Entwickler tätig

Ab 2011 Ausbildungen in Matrix-Transformation, Quantenheilung,
Systemische Aufstellungen, Schamanische Heilweisen und
Wellness-Massagen

Verheiratet seit 2012

Seit Juni 2016 Digital Artwork und Schwemmholz-Installationen

Ausstellungen 2017:
Einzelausstellungen in Lindau/Bodensee und Berlin
Gruppenausstellungen in Florenz und Lecco/Lago di Como

Ausstellungen 2018:
Einzelausstellung in Erlangen und Nürnberg
Gruppenausstellungen in Florenz und Mailand

Messen 2018:
ART Innsbruck

Vernissage am Mittwoch,
18. April 2018 von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Eintrittspreis: Eintritt freiVeranstaltungsort: Spitalstraße 3, 91301 ForchheimVeranstalter: Stadtbücherei Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
Der Dreißigjährige Krieg im Regnitzgebiet19.04.2018 - 19:30 Uhr, Kulturraum St. GereonVortrag von Annette Schäfer
Er gilt als eines der schrecklichsten und folgenreichsten Ereignisse der deutschen Feschichte: der Dreißigjährige Krieg. Vor allem in Franken befanden sich zahlreiche Schauplätze der Kriegshandlungen. Annette Schäfer M.A., Kreisheimatpflegerin des Landkreises Bamberg, berichtet über Grundlagen, Abläufe und Folgen der Auseinandersetzungen im Raum Bamberg und entlang der Regnitz.

Das Leid der Menschen und das Verhalten der Territorialherren kommen hier ebenso zur Sprache wie die politischen und religiösen Hintergründe.
Eintrittspreis: 4,00 €, erm. 3,50 €, nur AKVeranstaltungsort: Am Streckerplatz 3, 91301 ForchheimVeranstalter: VHS des Landkreises Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
Kinder, die geborenen Lehrer - Vortrag19.04.2018 - 19:30 Uhr, VHS ZentrumWie achtsame Erziehung das Schulkind stärkt
Veranstaltung in Kooperation mit dem Bayerischen Elternverband, BEV Forchheim

Vortrag von Ilona Schwertner-Welker, Diplom-Psychologin

Kinder lernen von Anbeginn ihres Lebens, sie tun dies ohne Aufforderung, unentwegt und mit viel Freude. Wie kann es Eltern gelingen, diese Lernmotivation beim Schulkind weiterhin zu unterstützen und damit zu bewahren? Die Neurobiologie gibt viele Hinweise, wie Eltern Einfluss nehmen können. So hat die Forschung u.a. gezeigt, dass sichere Bindungen innerhalb der Familie eine positive Wirkung auf das Lernen haben. Weiterhin ist es für den Schulerfolg wichtig, eine angemessene Frustrationskontrolle und Techniken der Selbstberuhigung zu besitzen. Auf diese Fähigkeiten haben Eltern einen großen Einfluss. Was dies für den Erziehungsalltag bedeutet, soll Thema des Abends sein.
Eintrittspreis: AK 5,00 €Veranstaltungsort: Hornschuchallee 20, 91301 ForchheimVeranstalter: VHS des Landkreises Forchheimweitere Informationen: externer Link zum Kulturservice des Landkreises Forchheim
später