Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Urban Gardening auf der Roten Mauer

Auf der Roten Mauer werden Hochbeete angelegt – das Motto des Stadtgartens lautet: Biologisches Gärtnern unter Verwendung von natürlichen Materialen für die Gemeinschaft!

Ausführliche Pressemitteilung: 

Forchheim - Der Förderverein Forchheimer Bastionsgärten e.V. hat sein neues Projekt gestartet: Auf der sogenannten Roten Mauer – der Bastion in der Wallstraße zwischen der Martinschule und dem Amtsgericht – werden Gemeinschaftsbeete angelegt.

Oberbürgermeister Franz Stumpf unterstreicht die Vorteile: „Den Bürgern wird durch den Stadtgarten eine sinnvolle und gesunde Freizeitbeschäftigung geboten. Die eigene Herstellung von Lebensmitteln regt die Auseinandersetzung mit dem Konsumverhalten an und stärkt den Bezug zu den Lebensmitteln.“

Ulrike Eichler, Vorsitzende des Fördervereins Forchheimer Bastionsgärten e.V., erklärt das Konzept: „Es soll ein Gemeinschaftsgarten entstehen – niemand hat sein eigenes Gemüse. Der Garten wird biologisch bewirtschaftet, insbesondere wird auf synthetische Dünger und Pestizide verzichtet.

Den Vorteil für die Stadt Forchheim sehe ich insbesondere darin, dass der öffentliche Raum sinnvoll genutzt wird. Durch die regelmäßige Anwesenheit von Menschen auf der Roten Mauer wird ein positives soziales Umfeld geschaffen. Wir danken dem Stadtrat für die Unterstützung unseres Projekts!“

Auch Franz Truppei, Direktor des benachbarten Amtsgerichts Forchheim, freut sich darauf, sich gelegentlich bei den Hochbeeten umzusehen. „Es ist schön, dass die Justiz die Stadt und ihre Bürger bei dieser besonders originellen Form bürgerschaftlichen Engagements unterstützen kann“, so Truppei in seiner Eigenschaft als Vertreter des Freistaats Bayern, der als Grundeigentümer große Teile der Fläche für das Projekt zur Verfügung stellt.

Das Landesamt für Denkmalpflege hat ebenfalls grünes Licht für das Projekt gegeben.

Oberbürgermeister Franz Stumpf und Ulrike Eichler danken der Firma Simon Hegele für die Unterstützung: Von dort hat der Verein die Paletten geschenkt bekommen, die nun die Hoch-beete bilden. Auch bei der Logistik hat die Firma Simon Hegele unterstützt.

Der Leiter des Gartenamts Herbert Fuchs ergänzt:

„Wenn auf der Roten Mauer das Gemüse wächst und die neue Rosenreihe blühen wird, werden sich die Bürger auch hier in der Innenstadt wie im Grünen fühlen!“.

Er ergänzt: „Der grüne Zaun entlang der Wallstraße wurde nur provisorisch errichtet, bis die Rosenhecke dicht ist und sie eine natürliche Absturzsicherung ist. Dann wird der Zaun wieder entfernt.“

Derzeit arbeiten 15 Personen aktiv am Projekt Urban Gardening. Der Verein heißt interessierte Bürger/-innen herzlich willkommen.

 

Ansprechpartner

Brigitte Fuchs

Hauptstr. 24

91301 Forchheim
Telefon 09191/714-20
Telefax 09191/714-414
E-Mail: brigitte.fuchs@forchheim.de
Internet: www.forchheim.de