Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Aktuelles » Pressemitteilungen

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Pressemitteilungen


7. Mai 2014 - Klasse 3b der Anna-Grundschule besucht „ihren“ Bergahorn

Die Klasse 3b der Anna-Grundschule pflanzte unter Leitung der Klassenlehrerin Regine Lüttich im Oktober 2013 einen Bergahorn im Kellerwald. Jetzt hat die Klasse ein Schild gestaltet, um auch noch nach mehreren Jahren „ihren“ Baum wiederzuerkennen.

29. April 2014 - Klage der Stadt Forchheim gegen die Kreisumlage

Am 24. April beschloss der Forchheimer Stadtrat eine Klage gegen den Kreisumlage-Bescheid des Landkreises für 2014 einzureichen. Es geht um Grundsatzfragen. Die Stadt Forchheim hält den Kreisumlagebescheid des Landkreises Forchheim mit rund 14,2 Mio. € für überhöht und will dagegen klagen. Hauptkritikpunkt ist, dass der Landkreis in seinem Ergebnishaushalt 2014 einen betriebswirtschaftlichen Gewinn ausweist und dadurch die Stadt Forchheim tiefer in den Verlust drückt.

29. April 2014 - Forchheimer Stadtrat beschließt Haushalt 2014

Am 24. April genehmigte der Forchheimer Stadtrat den Haushalt 2014 mit großer Mehrheit. Die Stadtverwaltung legte einen genehmigungsfähigen Finanzhaushalt vor.

28. April 2014 - Städtische Sing- und Musikschule öffnet die Türen

Die Städtische Sing- und Musikschule Forchheim lädt zum Tag der offenen Tür am Samstag, den 3. Mai 2014 von 11.00 bis 15.00 Uhr in die Martin-Grundschule, Wallstr. 17 ein. Hier haben Eltern und Kinder Gelegenheit, sich über das breitgefächerte Unterrichtsangebot zu informieren, die Lehrkräfte kennen zu lernen, in den Unterricht „hineinzuschnuppern“ und sich anzumelden. „Ein Leitgedanke für die Arbeit der städtischen Musikschule wird die fächerübergreifende Zusammenarbeit im Instrumental- und Vokalbereich sein. Dadurch soll die Grundlage für die Ensemblearbeit in den verschiedenen musikalischen Stilrichtungen, wie Klassik, Alte Musik, Jazz, Rock / Pop stärker in den Vordergrund treten“, erläutert Jürgen Hiltl, neuer Leiter der städt. Sing- und Musikschule, die strategische Zielsetzung.

10. April 2014 - Kriegerbrunnen wird österlich geschmückt

Der Brauch des Osterbrunnenschmückens ist eine Besonderheit der Region. Aufgrund der Wasserarmut in den höher gelegenen Orten in der Fränkischen Schweiz wurde den Brunnen dort eine hohe Wertschätzung entgegen gebracht. Nach dem Winter wurden die Brunnen gesäubert und dann geschmückt. Im Volksmund spricht man vom „Brunnen putzen“.

7. April 2014 - Laura Kreppelt ist die 6. Forchheimer Bierkönigin

„Unsere zukünftige Majestät soll eine fröhliche Ausstrahlung haben und unsere Stadt sowie unsere oberfränkische Heimat mit der vielfältigen Bierkultur auch bei Veranstaltungen und Messen repräsentieren. Laura Kreppelt hat die Jury mit ihrer frischen und unkomplizierten Art überzeugt“, erklärt Bürgermeister Franz Streit.   

 

7. April 2014 - Geschmückter Kriegerbrunnen lockt Erlanger nach Forchheim

Forchheim ist eine der fünf Städte und Gemeinden, die in den Erlanger Arcaden ihren geschmückten Osterbrunnen ausstellen. Der nachgebaute Osterbrunnen regt die Einkäufer an, das Orginal vor dem Forchheimer Rathaus zu bestaunen. Bei 27.000 Menschen, die täglich in die Arcaden strömen, ist der Einkaufstempel auf jeden Fall ein geeigneter Standort, um für Forchheim zu werben. (Foto: Robert Gräb)

28. März 2014 - Damals und heute - Schüleraustausch mit Le Perreux

Am Donnerstag, den 27. März 2014, empfing Oberbürgermeister Franz Stumpf die Schüler aus Le Perreux.15 Schüler und zwei Lehrer kamen vom Collège de Lattre, das im der Georg-Hartmann-Realschule im Austausch steht.

24. März 2014 - Die Spuren Karl des Großen - Forchheim in der Welt

"Seit langem wurde in Forchheim archäologisch nach Spuren eines Grenzhandelsplatzes und der bald darauf bezeugten karolingischen Kaiserpfalz gesucht. Ausgerechnet außerhalb des alten Stadtzentrums gelang es jetzt erstmals konkrete Hinweise zu finden. Dies wissen wir nun heute aufgrund der aktuellen Grabungen auf dem Gelände des früheren Franziskanerklosters in Forchheim“,so Prof. Dr. C.

19. März 2014 - Forchheim gewinnt Bayerischen Qualitätspreis 2014

Zum ersten Mal wurde die Stadt Forchheim mit dem Bayerischen Qualitätspreis - Wirtschaftsfreundliche Gemeinde ausgezeichnet. Die Staatsregierung würdigte damit am 18.03.2014 während eines Festaktes in der Münchner Residenz die Verdienste der fränkischen Königsstadt in den vergangenen Jahren. Insbesondere wurde die Schaffung von rund 2.000 neuen Arbeitsplätzen seit 2007 in der Großen Kreisstadt Forchheim als Beleg für die optimalen wirtschaftsfreundlichen Rahmenbedingungen für ortsansässige Unternehmen im Handwerk und der Industrie hervorgehoben. Oberbürgermeister Franz Stumpf, Bürgermeister Franz Streit und das Team der Wirtschaftsförderung um Birgit Müller und Viktor Naumann nahmen die Urkunde entgegen.