Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Pfalzmuseum Forchheim: Jim Knopf lockte Besucher

Rund 11 900 Besucher sahen sich die beliebte Veranstaltung „Advent und Weihnachten im Pfalzmuseum“ mit den Sonderausstellungen des Pfalzmuseums Forchheim an. Damit verbucht die Stadt Forchheim einen erfreulichen Besucheransturm auf die Kaiserpfalz.

 

Ausführliche Pressemitteilung: 

Starke Anziehungskraft auf die Bürger der Stadt und auswärtige Interessenten zeigte die liebevoll gestaltete Eisenbahnausstellung mit den Originalfiguren "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" aus der Augsburger Puppenkiste. Ebenfalls als Publikumsmagnet erwies sich die Sonderausstellung zum 1. Weltkrieg "Weihnachten sind wir wieder zu Hause" mit Exponaten aus der bedeutenden Privatsammlung von Arno und Tobias Damberger aus Ebnath. Hier sahen die Besucher Weihnachtsschmuck der Kaiserzeit, Liebesgaben, die mit der Feldpost verschickt wurden, Briefe von der Front und patriotisches Spielzeug.

Die Leiterin des Pfalzmuseums Forchheim, Susanne Fischer, freut sich über dieses Interesse: „Wir haben mit der Veranstaltungsreihe „Advent und Weihnachten im Pfalzmuseum“ ein erfolgreiches Konzept: Zum einen können wir dem Publikum mit der Eisenbahnausstellung vorweihnachtliche Freude bereiten, zum anderen erfüllen wir mit unseren Sonderausstellungen zum Kriegsgeschehen vor 100 Jahren einen pädagogischen Auftrag. Für 2019 planen wir schon die nächste Sonderausstellung mit den Dambergers, die sich mit der Weihnachtszeit im 2. Weltkrieg beschäftigen wird.“