Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Neubau Medical Valley Center: Projektteam beginnt mit der Arbeit

Das Projektteam für das Innovationszentrum in Forchheim steht fest. Das Büros agn aus Ludwigsburg leitet die Architekturplanungen und das Büro Seeberger Friedl und Partner aus Erlangen entwirft die Tragwerksplanung. Für die technische Ausrüstung im Bereich Elektronik steht das Büro Röwaplan AG aus Abtsgemünd bereit und - last but not least - führt das Büro Passau Ingenieure aus Würzburg die Planungen für die technische Ausrüstung im Bereich Heizung, Lüftung sowie Sanitär aus.

Ausführliche Pressemitteilung: 

Baubeginn im ersten Quartal 2015

„Nach der langen Vorbereitungsphase bin ich sehr zufrieden, dass wir für unser Bauvorhaben hervorragende Büros gewinnen konnten. Ich bin überzeugt, dass trotz des ambitionierten Zeitplans der Baubeginn im ersten Quartal 2015 erfolgen kann“, so Oberbürgermeister Franz Stumpf in seiner Funktion als Geschäftsführer der Medical Valley Forchheim GmbH.

Im Rahmen der wirtschaftspolitischen Strategie "Digital Bavaria" des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie werden 10 Mio. Euro Fördergelder für den Neubau eines technologie-orientieren Innovationszentrums in Forchheim zur Stärkung des Clusters „Medizin“ zur Verfügung gestellt. Die Federführung des Projektes ist bei dem Leiter der städtischen Wirtschaftsfördeung, Viktor Naumann, angesiedelt.

Verträge zur Umsetzung des Neubaus sind abgeschlossen

Zur Projektumsetzung wurde eigens die Medical Valley Forchheim GmbH im Jahr 2013 gegründet. Die Stadt Forchheim ist alleinige Gesellschafterin der neuen Unternehmung. In enger Abstimmung mit der städtischen Wirtschaftsförderung sowie dem Büro GUNTAU:KUNZ Projektmanagement aus Kitzingen führte die Medical Valley Forchheim GmbH das gesetzlich vorgeschriebene Verfahren „Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen“ (VOF) zur Realisierung des geplanten Innovationszentrums im Forchheimer Süden durch. Dieses umfasst die Vergabe von Leistungsaufträgen in Bereich der Architektenplanungen, Tragwerksplanungen sowie Planungen der technischen Ausrüstung. In Rahmen des VOF-Verfahren haben sich 22 Büros/Arbeitsgemeinschaften für die Architektenplanung, 11 Büros/Arbeitsgemeinschaften für die Elektronikplanung, 12 Büros/Arbeitsgemeinschaften für die Heizung /Sanitärplanung sowie 17 Büros/Arbeitsgemeinschaften für die Tragwerkplanung beworben. Zum Schluss des VOF-Verfahrens wurden mit den Büros agn Ludwigsburg GmbH aus Ludwigsburg (Architektur), Seeberger Friedl und Partner aus Erlangen (Tragwerksplanung), Röwaplan AG aus Abtsgemünd (Technische Ausrüstung - Elektro), und Passau Ingenieure GmbH aus Düsseldorf (Technische Ausrüstung - Heizung, Lüftung, Sanitär) Verträge für die Umsetzung des Neubauvorhabens geschlossen.

Vermietung von Büroflächen an Unternehmensgründer

Im ersten gemeinsamen Abstimmungstermin am 1.08.2014 erfolgte eine Kurzvorstellung der ausführenden Büros und die Benennung der direkten Ansprechpartner. Auf Basis des bisher vereinbarten gemeinsamen Terminplans mit den Projektpartnern erfolgt der vollständige Projektantrag an das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie zum 15.09.2014. Nach erfolgreicher, zeitnaher, formeller Zusendung des Förderbescheids zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie soll der Baubeginn des Gebäudekomplexes mit 4000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche im ersten Quartal 2015 erfolgen. Gegenstand der 'Medical Valley Forchheim GmbH' ist die Vermietung und Verpachtung von Büroflächen an Unternehmensgründer, kleine und mittlere Unternehmen, sowie die Bereitstellung von Dienstleis-tungsangeboten, wie Beratung. Im Vordergrund steht der Vernetzungsgedanke: Mit anderen Unternehmen, die im medizinischen und medizintechnischen Bereich tätig sind, und mit Hochschulen und Forschungsinstituten. Die Mietinteressenten müssen neue Ideen aus dem Bereich Gesundheitsdienstleistungen und/oder Healthcare-IT vorweisen.

Hintergrund

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat im Januar 2013 eine neue wirtschaftspolitische Strategie „Digital Bavaria“ ausgegeben. Das Ziel von „Digital Bavaria“ ist es, die internationale Wettbewerbsfähigkeit bayerischer Unternehmen zu stärken und einen Vor-sprung im weltweiten Innovationswettlauf zu ermöglichen. Darüber hinaus soll die Digitalisierung der Wirtschaft als Impuls für neue Wertschöpfungsprozesse genutzt werden. Für die anstehenden Projekte werden in den nächsten fünf Jahren rund 250 Mio. Euro seitens des Freistaates bereitgestellt. Das ge-plante Forchheimer Innovations- und Gründerzentrum ist eines von zwölf Leuchtturmprojekten dieses Strategiekonzeptes, dessen Baukosten zu 100 Prozent vom Freistaat gefördert werden.

Ansprechpartner

Viktor Naumann, Stadt Forchheim, Referatsleiter Wirtschaft und Stadtmarketing,

Hauptstr. 24

91301 Forchheim

Telefon 09191/714-299

Telefax 09191/714-414

E-Mail: viktor.naumann@forchheim.de

Internet: www.forchheim.de