Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Mobilfunkmast am Handwerkerhof: Grenzwerte werden deutlich unterschritten

Die Prognose für den geplanten Mobilfunkstandort am Handwerkerhof liegt der Stadt Forchheim nun vor.

Das Ergebnis lautet: Die gesetzlichen Grenzwerte werden durch die Inbetriebnahme des geplanten Funkmasten deutlich unterschritten.

Es wird mit einer sogenannten Grenzwertausschöpfung von 6 bis 7,5 Prozent gerechnet.

Ausführliche Pressemitteilung: 

Forchheims Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein stellt fest:

„Im Sinne der Forchheimer Bürgerinnen und Bürger war es mit ein Anliegen, Klarheit zu schaffen, welche Immissionen auf die Nachbarn zukommen werden. Deshalb haben wir die Prognoseberechnung in Auftrag gegeben. Der Bericht wurde von einem öffentlich bestellten und vereidigten Gutachter erstellt. Ich bin froh darüber, dass wir dieses Gutachten in Auftrag gegeben haben: Jetzt gibt es keinen Raum mehr für Spekulationen.“

 

Im Frühjahr dieses Jahres hatte ein Betreiber die Verlagerung des Funkmasten, der sich derzeit auf dem Gelände der alten Spinnerei befindet, in den sogenannten Handwerkerhof beantragt.

Besorgte Anwohner und Eltern befürchteten, die vom Funkmast ausgehende Strahlenbelastung könne zu hoch und deshalb schädlich sein.

Von der Stadt Forchheim wurde deshalb ein Sachverständiger damit beauftragt zu ermitteln, wie stark sich die Immission an den betrachteten Punkten durch den geplanten Funkmasten am Handwerkerhof verändern werden.

 

Zunächst hat der Gutachter vor Ort Messungen durchgeführt. Der genaue Termin der Messungen wurde den Anlagenbetreibern im Vorfeld nicht mitgeteilt. Weiter wurden zu erwartende Veränderungen der Immissionen durch Berechnungen prognostiziert und der aktuellen Situation gegenüber gestellt.

 

Ausgewählt wurden Messpunkte am Kindergarten, am Spielplatz und an vier nahe gelegenen Wohnhäusern.

 

Der nun vorliegende Bericht hat zum Ergebnis, dass auch nach Inbetriebnahme des Funkmasten die Grenzwerte deutlich unterschritten sein werden.

 

Die Baugenehmigung für den Funkmast wird in diesen Tagen erteilt werden.

 

 

Ansprechpartner

Brigitte Fuchs

Schulstraße 3

91301 Forchheim

 

Tel.: 09191 / 714-220

Brigitte.fuchs@forchheim.de