Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bauen & Stadtentwicklung » Stadtentwicklung » ISEK

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

ISEK

Forchheim hat viele Stärken und Besonderheiten, weist aber auch strukturelle Probleme auf. So zeichnet sich bereits jetzt mit Bevölkerungsstagnation und Überalterung eine markante demografische Entwicklung ab.

Diese Tatsache hat Auswirkungen auf verschiedene Teilbereiche der Stadt und wird auch künftig Einfluss auf die Entwicklung Forchheims nehmen.

Diesen Herausforderungen wird frühzeitig mit der Erstellung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) begegnet. Es gilt eine Perspektive zu entwickeln, die Ziele der Stadtentwicklung definiert und konkrete Projekte aufzeigt.

 

Der gesamte ISEK- Prozesses besteht aus 3 Bearbeitungsphasen:

 

1. Bestandsanalyse/Stärken-Schwächen-Profil

(Was macht Forchheim aus, wo liegen die Stärken, welche Schwächen bestehen in der Stadt?)

2. Aufstellung von Entwicklungszielen

(Wohin soll Forchheim sich entwickeln?)

3. Umsetzungsstrategie

(Wie können diese Entwicklungsziele erreicht werden?)

 

Im Vordergrund des gesamten Prozesses steht die Verknüpfung der unterschiedlichen stadtentwicklungsrelevanten Interessen (Handlungsfelder).  Diese wurden zu folgenden 5 Themenbereichen zusammengefasst:   

 

 

 

 

 

 

 

 

Die fachliche Erarbeitung erfolgt in 5 Arbeitsgruppen, die sich aus Forchheimer Fachleuten sowie Vertretern der Verwaltung zusammensetzen.

Parallel dazu findet eine aktive Beteiligung der Forchheimer Bürgerinnen und Bürger statt. Ein erster Baustein bildete die bereits abgeschlossene Bürgerbefragung.