Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Grundsteinlegung: BRK-Seniorenzentrum am Königsbad

Auf dem ehemaligen Kunstrasenplatz in der Friedrich-Ludwig-Jahnstraße wurde am 10. Juni mit dem Bau des neuen Seniorenzentrums begonnen. Das Pflegeheim mit 98 stationären Plätzen, das Servicewohnen mit 7 Appartements, die Sozialstation sowie die ambulante Tagespflege wird vom Bayerischen Roten Kreuz betrieben. Es dient als Ersatz für das Gebäude in der Hainbrunnenstraße

Ausführliche Pressemitteilung: 

 Forchheim – Mit dem Bau des neuen Pflegezentrums in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße wird begonnen. Auf dem ehemaligen Kunstrasenplatz entsteht der Ersatzbau für das Heim in der Hainbrunnenstraße. Oberbürgermeister Franz Stumpf hält diesen Standort für ideal: „Bereits im April 2014 hat der Stadtrat zur Veräußerung des Kunstrasenplatzes für den Bau eines Seniorenheims grünes Licht gegeben. Die Bewohner werden sich hier wohl fühlen: Die hohen Linden und Ahornbäume strahlen Ruhe aus. Das Heim liegt im Grünen und doch gleichzeitig in der Stadt. Das Königsbad ist nur wenige Meter entfernt. Rüstige Personen werden diesen Vorteil zu schätzen wissen. Der Standort liegt auch in Bahnhofsnähe. Das ist für die Angehörigen von Vorteil, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Wir freuen uns, mit der Fa. SH GmbH & Co. Projektentwicklungs KG aus Pfarrkirchen einen erfahrenen Investor für das Projekt gefunden zu haben.“

Die Fa. SH GmbH & Co. Projektentwicklungs KG errichtet das Gebäude, in das sich dann das Bayerische Rote Kreuz einmietet. „Wir investieren etwa 24 Mio. € in das Projekt“, so der Geschäftsführer Helmut Stranzinger. Das Pflegezentrum hat eine Fläche von 3.500 m². Das Pflegeheim besteht aus 92 Zimmern mit insgesamt 98 Plätzen. Im Erdgeschoss entstehen darüber hinaus 7 Service-Wohnungen, die ambulant versorgt werden. Im zweiten Bauabschnitt werden 36 Wohnungen im sogenannten „Wohnpark“ entstehen sowie die BRK-Sozialstation und die Tagespflege. Das BRK wird die Wohnungen auf Wunsch mit der ambulanten Tagespflege versorgen.“ Laut Stranzinger wird das Projekt Mitte 2016 fertiggestellt sein.

 

Das bayrische Gesetz zur Regelung der Pflege-, Betreuungs- und Wohnqualität im Alter und bei Behinderung macht den weiteren Betrieb des BRK-Heims in der Hainbrunnenstraße nicht mehr möglich. Kreisgeschäftsführerin Dr. Birgit Kastura hat deshalb nach Alternativen gesucht: „Eine Renovierung des Heims in der Hainbrunnenstraße während des laufenden Betriebs kommt nicht in Frage. Für das Bayerische Rote Kreuz ist der jetzige Standort in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße optimal. Unsere Geschäftsstelle und der Rettungsdienst befinden sich direkt daneben. Die Bewohner des Heims in der Hainbrunnenstraße können nach Fertigstellung des Baus nahtlos in das neue Haus umziehen. Das ist eine sehr gute Lösung – sowohl für die Bewohner als auch für unsere Mitarbeiter.“

 

Bislang hat sich auf dem Standort der Kunstrasenplatz befunden, der zuletzt jedoch vom TÜV aus Sicherheitsgründen gesperrt worden war. Die Renovierungskosten hätten sich im mittleren fünfstelligen Bereich bewegt.

 

 

Ansprechpartner

Brigitte Fuchs

Hauptstr. 24

91301 Forchheim
Telefon 09191/714-220
Telefax 09191/714-414
E-Mail: brigitte.fuchs@forchheim.de
Internet: www.forchheim.de