Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Forchheim liegt in Führung beim Osterbrunnenschmücken

Heuer wurde der Brunnen vor dem Forchheimer Rathaus und die Bächla-Quelle in der Fußgängerzone relativ früh geschmückt. Eigentlich beginnt das ‚Brunnenputzen‘ – das Verzieren des Brunnens mit dekorierten Eiern, Tannengrün und Schleifen – erst am Gründonnerstag.

  

 

Ausführliche Pressemitteilung: 

Brunnen vor dem Rathaus

Am Mittwoch, den 25. März, schmückten 14 Schüler der Ritter-von-Traitteur Schule den großen Brunnen vor dem Rathaus mit rund 1.500 verzierten Eiern. Sieben der Schüler besuchen eine Übergangsklasse. Sie lernen in dieser Klasse Deutsch, damit sie zu einem späteren Zeitpunkt in Regelklassen aufgenommen werden können. Das Osterbrunnenschmücken war für die 14-Jährigen aus Syrien, Tschechien, Tschetschenien, Armenien und aus der Ukraine eine neue Erfahrung. Ludmila aus Tschechien grinste: „Kein Unterricht!“ Die Lehrerin, Andrea Schulze, bereitete die Schüler zwei Wochen lang auf den österlichen Einsatz vor. Wo müssen die Schleifen angebracht werden? Wie werden die Eier befestigt? Die Bedeutung und Tradition dieses regionalen Brauches wurde ebenfalls im Unterricht erläutert.

Bächla-Quelle

Heute, am Donnerstag, den 26. März, verzierten acht Beschäftigte des Berufsbildungsbereichs der Lebenshilfe Werkstätten Forchheim und ein Werkstattbeschäftigter gemeinsam mit zwei Bundesfreiwilligendienstlern, ‚Bufdis‘,  und Gabi Deckert, der Gruppenleiterin, die Bächla-Quelle an der Ecke Wall- und Hauptstraße in der Fußgängerzone. Gabi Deckert erklärte: „Die Eier sind vom Berufsbildungsbereich selbst gefertigt worden. Einige sind marmoriert, andere bemalt.“ Als Belohnung für das Schmücken gab es Pizza für alle.

Wolfgang Badura, Geschäftsführer der Lebenshilfe Werkstätten Forchheim, war begeistert: “Es macht unseren Leuten immer wieder Spaß, den Brunnen zu schmücken. Dieses Jahr korrespondiert das Brunnenputzen mit unserer Osteraktion im Lebenshilfeladen in der Hauptstraße 60. Dort gibt es ab heute verbilligte Vogelnisthäuschen und Gartenmöbel.“

Seit 2012 dekoriert die Lebenshilfe, eine Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Erkrankungen, die Bächla-Quelle zu Ostern. 

Neben dem Brunnen vor dem Rathaus und der Bächla-Quelle beeindrucken auch die Brunnen an der Marienkapelle in der Kapellenstraße und vor dem Katharinenspital in der Bamberger Straße mit imposantem Osterschmuck.