Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Kunst & Kultur » Kaiserpfalz » Pfalzmuseum » Erlebnismuseum Rote Mauer

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Erlebnismuseum Rote Mauer

Tauchen Sie ein in den 30-jährigen Krieg...

Rote Mauer

 

Erleben Sie die Geschichte der Forchheimer Festung am authentischen, historischem Platz, in der im Originalzustand erhaltenen, ehemaligen Kasematte aus dem 16. Jahrhundert. Mit dem Erlebnismuseum Rote Mauer ist in Forchheim ein ganz besonderes historisches Baudenkmal zugänglich!

Man schreibt das Jahr 1634, das Hochstift Bamberg sowie seine Grenzfeste Forchheim geraten in den Würgegriff des 30jährigen Krieges. Der Kanonendonner der Schweden schreckt die Bürger der Stadt. Doch die Verteidiger der Forchheimer Festung trotzen dem Feind...

Möchten Sie wissen, wie sich der gemeine Soldat während der Belagerung fühlte, was die einfachen Bürger erlebten? Hören Sie in einer dramatischen Inszenierung den Kanonendonner grollen, erleben Sie den „Kriegsalltag“ hautnah im Erlebnismuseum Rote Mauer!

Sie erfahren die Geschichte der Forchheimer Festung am authentischen, historischen Platz, in der im Originalzustand erhaltenen, ehemaligen Kasematte aus dem 16. Jahrhundert. Welche ereignisreichen Kriege und Belagerungen haben hier stattgefunden, was ist in den Kasematten passiert? Wie funktionierte die Festung in Forchheim, wie z.B. Brunnen, Schießscharten oder die Doppelgeschossigkeit? Die einzige barocke Neuanlage einer Festung in Süddeutschland diente als südliches Bollwerk des Hochstifts Bamberg und als starke Landesfeste. Sie wurde nach 1553 nie mehr eingenommen.

Figurinen

Sehen Sie die kunstvoll gestalteten originalen Wappensteine der Fürstbischöfe von Bamberg, die von 200 Jahren Festungsgeschichte erzählen. Erfahren Sie Wissenswertes über den Ausbau von Festungen, die unterschiedlichen Festungsbauarten und fortschreitende Waffentechnik.

Das Erlebnismuseum spricht Sie mit Inszenierungen, Texttafeln und Hörspielen an, die den Alltag in einer belagerten Stadt erzählen. Unser museales und museumspädagogisches Angebot bindet Sie in das Geschehen ein und animiert Sie zum Mitmachen und Lernen. Die spielerische, multimediale Gestaltung kommt Familien und Kindern besonders entgegen.

Folgen Sie uns auf eine Zeitreise ins 16. Jahrhundert!

 

Wappenstein des Fürstbischofs Peter Philipp von Dernbach

 
 
Geöffnet: April bis Oktober, immer sonntags 10.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung
Eintritt (gilt für das gesamte Pfalzmuseum):
Erwachsene 5,00 € p. P.
Schwerbehinderte, Studenten und Schüler 3,50 € p. P. (Bitte Ausweis mitbringen!)
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.
Kinder von 6 - 12 Jahren 2,00 € p. P.
Familien 9,00 €
Schulklassen 2,00 € p. P.
Gruppen ab 10 Personen 3,50 € p. P.
Führungen für Schulklassen 20,00 €, zzgl. 2 € p.P.
Führungen für Erwachsene zum Kennenlernen des Hauses 30,00 €, zzgl. 3,50 € p.P.
Eintrittskarten an der Museumskasse im Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstr. 16
Eingang Erlebnismuseum: Wallstraße 19 (neben dem Amtsgericht)
 
 

Fotos:

Festung Forchheim 

Figurinen an der Hörstation und Tretradkran

Originaler Wappenstein des Fürstbischofs Peter Philipp von Dernbach