Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Biogas aus Eggolsheim bringt 31 Mio. Kilowattstunden ins Forchheimer Netz

Am 22. November entzündete Oberbürgermeister Franz Stumpf symbolisch die Gasfackel anlässlich der Inbetriebnahme der Biogaseinspeisung in das Forchheimer Energienetz.

Ausführliche Pressemitteilung: 

„Es ist uns gelungen, Forchheim als Zentrum der regionalen Energiezusammenarbeit auszubauen. Die Zusammenarbeit mit Nürnberg, Erlangen, Fürth, Zirndorf und nun auch Eggolsheim hat uns entscheidende Schritte vorangebracht,“ sagte Stumpf, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Regnitzstromverwertung AG ist. Alle Forchheimer, so Stumpf weiter, könnten jetzt aus verschiedenen, konkurrenzfähigen Energieträgern wählen. „Der integrierte Energienutzungsplan, der 2013 von der Stadt Forchheim ausgearbeitet wurde, zeigt jedem Bürger das mögliche Einsparpotenzial seines Gebäudes. Außerdem werden Energieoptimierungen bei konkreten Projekten, wie zum Beispiel dem Nahwärmenetz mit Blockheizkraftwerk am Philosophenweg, konkretisiert,“ erläuterte er.

Wolfgang Geus, Vorstand der Erlanger Stadtwerke AG und Geschäftsführer der Bioerdgas Eggolsheim GmbH, unterstrich die Bedeutung der regionalen und dezentralen Versorgung für die Energiewende. „Mithilfe der heimischen Industrieanlagen verringern wir die Importe aus Russland oder Norwegen“, sagte er.

Reinhold Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim, schwärmte: „31 Millionen Kilowattstunden Bioerdgas werden jährlich ins Erdgasnetz der Stadtwerke Forchheim strömen. Das entspricht dem jährlichen Energieverbrauch von 2100 Einfamilienhäusern, bei einer CO 2-Bilanz gleich null… Gleichzeitig speist die Biogasanlage vier Millionen Kilowattstunden ins Stromnetz. Erzeugt wird diese Energie durch heimische Biomasse aus dem Landkreis Forchheim.“ Er freute sich zusammen mit seinen Mitarbeitern über das reibungslose Funktionieren der Gesamtanlage nach langer Arbeit und einem Rückschlag mit einem spanischen Modul, welches ausgetauscht werden musste.