Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Beratung vor Ort – der Verbraucherservice öffnet Beratungsstelle

Am Mittwoch, den 11. März, hat der VerbraucherService Bayern (VSB)  im Katholischen Deutschen Frauenbund e.V. seine Beratungsstelle neu in der St.-Martin-Straße 8, im Verwaltungsgebäude der Stadt Forchheim, eröffnet.

 

 

 

Ausführliche Pressemitteilung: 

Bürgermeister Franz Streit freut sich über die unabhängige Interessenvertretung in seiner Stadt. Dies sei ein Serviceangebot für die Forchheimer Bürgerinnen und Bürger, sagt Streit.  Er weist darauf hin, dass der Verbraucherservice bereits seit 1979 in Stadt und Kreis aktiv sei. Ist Beratung heute noch notwendig? In seinem Grußwort zur Wiedereröffnung bejaht Streit diese Frage ausdrücklich: „Viele Käufe werden heute im Internet anonym getätigt. Gleichzeitig beklagen viele Menschen den Leerstand in den Innenstädten und die gestiegene Zahl der Arbeitssuchenden. - Der Beratungsbedarf ist weiterhin hoch, weil die Fachberatung durch Verkäufer im Geschäft vor Ort fehlt und der Missbrauch bei Internetkäufen öfter vorkommt.“

Ute Mowitz-Rudolph, die Geschäftsführerin des VSB schließt an: „Mit dem neuen Beratungsraum von der Stadt können wir auch weiterhin Beratung „Vor-Ort“ anbieten und den Bürgern weite Wege ersparen. Wir freuen uns sehr über die langjährige Kooperation mit der Stadt Forchheim. Hier sind wir verwurzelt. Vielen Dank für die  Unterstützung!“ Der VerbraucherService sei 1956 als eingetragener Verein (damals als Bayerische Hausfrauenvereinigung) aus dem Katholischen Deutschen Frauenbund heraus gegründet worden, erläutert die Geschäftsführerin.

Die Beratungsstellenleiterin in Forchheim, Simone Napiontek, erklärt das Beratungsangebot: „Der Forchheimer Jurist Roland Pfister berät unter anderem zu Telefonverträgen, Rechnungen von Inkassobüros oder zum Reiserecht. Zusätzlich findet einmal monatlich nach Terminvereinbarung Energieberatung durch Diplom-Ingenieur Uwe Neumann zu energieeinsparenden Maßnahmen und Fördermöglichkeiten statt.“

Die stellvertretende Landrätin Rosi Kraus überbringt Grüße von Landrat Hermann Ulm und unterstreicht die gute Zusammenarbeit des Verbraucherservice mit dem Landratsamt.

Die Anlaufstelle des VSB steht allen Bürgerinnen und Bürgern mit verbraucherrechtlichen Fragen telefonisch und persönlich dienstags von 14.00 bis 17.00 Uhr und donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie nach Terminvereinbarung offen.

Sie befindet sich im Erdgeschoss des Verwaltungsamtes der Stadt Forchheim, St.-Martin-Straße 8 in 91301 Forchheim, Telefon 09191-64689. Der Zugang ist barrierefrei. Die Einzelberatung ist gebührenpflichtig. Personen mit geringem Einkommen erhalten eine Ermäßigung. Terminvereinbarung für die Energieberatung: 0800 – 809 802 400 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz).