Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Benvenuti a Forchheim

42 Schüler des Liceo A. Rosmini aus der Partnerstadt Rovereto sind für eineinhalb Wochen Gäste in Forchheimer Familien. Der Gegenbesuch der Schüler des Ehrenbürg- und des Herder-Gymnasiums fand bereits im Mai statt.

Ausführliche Pressemitteilung: 

Oberbürgermeister Franz Stumpf begrüßte am 8.07. die italienische Delegation im großen Rathaussaal. Er unterstrich, dass der Schüleraustausch (33 Jahre) schon länger bestünde als die Städtepartnerschaft (25 Jahre). Nach einem Vortrag über die Geschichte der Stadt Forchheim wünschte er den Besuchern einen schönen Aufenthalt und lud zu Softgetränken ein.

Abwechslungsreiches Programm

Der Städtepartnerschaftsbeauftragte Reinhold Otzelberger hat sich gemeinsam mit dem italienischen Lehrer Andrea Fauri ein spannendes Programm für die jungen Gäste ausgedacht: Natürlich steht ein Rundgang durch Forchheim an erster Stelle. Bamberg und Nürnberg werden ebenfalls besichtigt und am Freitag, den 11.07., fährt die Gruppe sogar nach München. Wanderungen in der fränkischen Schweiz und die obligatorische Brauereibesichtigung runden das Programm ab. Eine Bierprobe muss aber entfallen, weil die meisten Schüler erst 15 Jahre alt sind.

Unterbringung in Forchheimer Gastfamilien

Otzelberger, der Ehrenbürger der Stadt Rovereto ist, dankte den Forchheimer Familien für ihre Gastfreundschaft: „Es macht einen Unterschied, ob man herzlich in einer Familie aufgenommen wird, oder ob man in Jugendherbergen untergebracht ist“, sagte er.

Andrea Fauri betonte: „Alle teilnehmenden Schüler haben Deutsch als Unterrichtsfach gewählt. Der Austausch dient in erster Linie der Vertiefung der Sprachkenntnisse. Mir als Lehrer macht es besonders viel Spaß, meinen Schülern Einblicke in die andere, fränkische Kultur und in das deutsche Schulsystem zu ermöglichen – außerhalb des Lehrplans!“

Am Mittwoch, den 16. Juli 2014, fahren die italienischen Gäste um 8.30 Uhr vom Parkplatz des Ehrenbürg-Gymnasiums wieder zurück nach Rovereto