Sie befinden sich hier: Forchheim.de » Leben in Forchheim » Bürgerservice & Verwaltung » Verwaltungsgliederung » Hauptverwaltung » Einwohnermeldeamt » Beglaubigungen

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

Beglaubigungen

Im Einwohnermeldeamt können insbesondere Abschriften bzw. Ablichtungen und auch Unterschriften bzw. Handzeichen amtlich beglaubigt werden.

Bei der Stadt werden Abschriften bzw. Ablichtungen amtlich beglaubigt von Urkunden bzw. Schriftstücken, die

  • die Stadt selbst ausgestellt hat oder
  • von einer anderen Behörde ausgestellt wurden oder
  • deren Abschrift, Ablichtung usw. zur Vorlage bei einer bundesdeutschen Behörde benötigt werden und nicht in einem privatrechtlichen Zusammenhang stehen.

Bei der Beglaubigung von Abschriften oder Ablichtungen sind grundsätzlich auch die Originale mitzubringen.
Eine Beglaubigung einer Unterschrift bzw. Handzeichens kann nur dann erfolgen, wenn diese in Gegenwart des beglaubigenden Bediensteten vollzogen wurde. Der Antragsteller hat sich durch Personalausweis oder Reisepass auszuweisen.

 

Hinweis:
Deutsche Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunden und beglaubigte Abschriften aus dem Familienbuch) dürfen nicht beglaubigt werden. Hier muss stets vom jeweilig zuständigen Standesamt eine neue Urkunde angefordert werden.

 

Gebühren:
Die Gebühr beträgt (bei Beglaubigungen von durch die Stadt Forchheim erstellten Fotokopien) 5 €.
Werden mehrere gleichlautende Abschriften, Fotokopien usw. gleichzeitig beglaubigt, so kann die Gebühr je Beglaubigung auf die Hälfte ermäßigt werden.
Beglaubigungen für Rentenzwecke sind gebührenfrei (die entsprechende Anforderung bitte mitbringen).

 

Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie auf der Seite des Einwohnermeldeamts