Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

800 Euro Erlös aus französischem Champagnerverkauf geht an das Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus

Am 20. und 21. Dezember 2014 verkaufte eine Delegation aus Le Perreux – Forchheims französischer Partnerstadt – Champagner, Chablis, Käse, Cognac und weitere französische Spezialitäten in der Gherla-Bude am Rathausplatz. Den Erlös aus dem Verkauf erhielt dieses Jahr das Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus. Alain Duhamel, Städtepartnerschaftsbeauftragter aus Le Perreux, überreichte der Leiterin des Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhauses, Kathrin Reif, den Erlös.

 

Ausführliche Pressemitteilung: 

Duhamel wies darauf hin, dass er auch Rezepte für Käsegerichte zur Verfügung stellt: „Ich esse sehr gerne Gougères, das sind Käsewindbeutel, eine Spezialität aus Bourgogne.“

Der ebenfalls zum Verkauf stehende Reblochon-Käse ist Hauptbestandteil für „Tartiflette“, ein Kartoffelauflaufgericht.

Kathrin Reif bedankte sich für die Spende.

Das Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus

Das Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus ist ein interkulturelles Begegnungs-, Beratungs- und Servicezentrum für Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlich großem Geldbeutel. Zahlreiche Gäste haben nur ein kleines finanzielles Budget zur Verfügung und für sie ist es schwer am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Einmal im Monat findet ein kostenloses Sonntagsfrühstück statt. Neben dem Essen  ist vor allem die Gemeinschaft wichtig. Für viele - häufig alleinstehende Gäste - ist der Sonntag sonst von Einsamkeit geprägt.

Jährlich organisiert das Team von Ehrenamtlichen einen Ausflug. In der Vergangenheit waren das ein Theaterbesuch, Besuch des Freilichtmuseum Bad Windsheim oder Tiergarten. Zu den Teilnehmern zählen überwiegend Alleinerziehende und ihre Kinder, Senioren und Asylbewerber. Die finanzielle Unterstützung durch den Erlös des Champagnerverkaufs 2014 wird für diese wohltätigen Zwecke verwendet.