Sie befinden sich hier: Forchheim.de

Metropolregion

Leben findet innen stadt

Kampagne Fairtrade Town

18 Schüler aus Szeged in Ungarn sind zehn Tage in Forchheim zu Gast

Am Freitag, den 20. März, begrüßte Oberbürgermeister Franz Stumpf im großen Rathaussaal die 16-Jährigen Schüler aus Szeged, die im Rahmen eines Schüleraustausches mit dem Herder-Gymnasium in Forchheimer Gastfamilien untergebracht sind. 

 

Ausführliche Pressemitteilung: 

Oberbürgermeister Franz Stumpf ließ kurz die Geschichte der Stadt Revue passieren, wies auf Forchheim als „Wiege des Deutschen Reiches“ hin. Er unterstrich, dass Forchheim auch eine bekannte Bierstadt sei. Eine Begleiterin der Schülergruppe versicherte: „Meine Kollegen und ich werden die Qualität des Bieres herausfinden. Die Schüler nicht.“

Die Schüler besuchen das Tömörke’ny Istra’n Gymnasium und Fachmittelschule für Kunst in Szeged, einer Stadt mit rund 170.000 Einwohnern. Sie bleiben bis zum Samstag, den 28. März, in Forchheim. Sie wollen in der Zeit Bamberg und Nürnberg besuchen und natürlich alles von Forchheim sehen.

Der Austausch mit dem Forchheimer Herder-Gymnasium besteht seit zwei Jahren und ist auf die Initiative von Judit Kist zurückzuführen, die am Herder-Gymnasium Biologie und Chemie unterrichtet und die ursprünglich aus Szeged stammt.